2014_gg_header_01
2014_gg_header_02
2014_gg_header_03
2014_gg_header_04
Mehrgenerationenpark-Golden
NIZ
Regenbogen-Goldenstedt

 

 

 

  Rathaus Online

  kalender

Gemeinde Goldenstedt Adresse
info@goldenstedt.de
Öffnungszeiten

 

csm Breitband NEU ed505f474b

Förderung der LED-Flutlichtanlage im Huntestadion

csm Breitband NEU ed505f474b


 

Projekt Erneuerung Belüftungsanlage

 

Logo Goldenstedt FINAL Wir begrüßen Sie herzlich auf der Internetseite der Gemeinde Goldenstedt! 

Auf den nachfolgenden Seiten stellen wir Ihnen die Gemeinde sowie den Rat und die Verwaltung vor. Sollten Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung. Sie werden Ihnen schnell und unbürokratisch weiterhelfen. 
Ihre Gemeinde Goldenstedt
 

Warntag 2022
Probealarm wird um 11.00 Uhr ausgelöst

Am kommenden Donnerstag (08.12.2022) findet in diesem Jahr der bundesweite Warntag statt. An diesem Aktionstag erproben Bund und Länder sowie die teilnehmenden Kreise, kreisfreien Städte und Gemeinden in einer gemeinsamen Übung ihre Warnmittel. So auch im Landkreis Vechta.

Ab 11.00 Uhr werden kreisweit die Sirenen mit dem Katastrophenalarm ausgelöst. Für eine Minute lang wird ein auf- und abschwellender Heulton zu hören sein. Um 11.45 Uhr wird dann als Zeichen für Entwarnung ein einminütiger, gleichbleibenden Heulton zu hören sein. „Ein solcher Probealarm ist wichtig, um zu wissen,  an welchen Stellen gegebenenfalls nachgebessert werden muss, damit schließlich die Warnung der Bevölkerung verbessert werden kann“, erklärt Kreisrat Holger Böckenstette. „Außerdem sollen dadurch die Bürgerinnen und Bürger mit dem Thema Warnung vertraut gemacht werden, denn nur wenn sie wissen, wie gewarnt wird, können sie entsprechende Maßnahmen treffen.“

Am Warntag werden zudem bundesweit über das Modulare Warnsystem (MoWaS) Warn-Apps wie BIWAPP ausgelöst, die auch der Landkreis Vechta nutzt. Neu ist in diesem Jahr die Warnmeldung über das so genannte „Cell Broadcast“.  Damit erhalten alle Handy bzw. Smartphone Nutzerinnen und Nutzer direkt eine Warnmeldung auf ihr Gerät, ohne dass dafür eine App installiert sein muss.

Weitere Informationen zum bundesweiten Warntag stehen unter www.warnung-der-bevoelkerung.de zur Verfügung.

 

thermostat g85d3b0f32 640
Viele Hauseigentümerinnen und Hauseigentümer fragen sich derzeit, wie sie unabhängiger von Öl und Gas und den rasant steigenden Energiepreisen werden können. Wie kann die eigene Heizung fit für die Zukunft gemacht werden und wie kann auf erneuerbare Energieträger umgestellt werden? Das Angebot „clever heizen!“ bietet Hilfestellung mit einem Online-Vortrag und anschließender Gruppenberatung.

„In privaten Haushalten werden über 80% des Energiebedarfs für Heizung und Warmwasser benötigt. Das Einsparpotenzial durch Maßnahmen insbesondere bei der Heiztechnik ist also groß“, erläutert dazu Gerhard Krenz von der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen. Damit interessierte Hauseigentümerinnen und Hauseigentümer erfahren, wie sie bei ihrer Heizanlage Energie sparen haben sich die Verbraucherzentrale Niedersachsen, Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen und die Landkreise Cloppenburg und Vechta für die Aktion „clever heizen!“ zusammengeschlossen. Sie bieten Hauseigentümerinnen und Hauseigentümern unter diesem Motto die Möglichkeit zur Teilnahme an einem Online-Vortrag und einer Gruppenberatung an.

Ein Energieberater oder eine Energieberaterin der Verbraucherzentrale vermittelt im Vortrag Basiswissen rund um das Thema Heizung. Danach können die Teilnehmenden in kleineren Gruppen ihre Fragen live an weitere Experten und Expertinnen richten. „Wer seine Heizanlage optimieren will oder sich bereits mit dem Gedanken zur Erneuerung der Anlage trägt, erhält Informationen zu den Verbesserungsmöglichkeiten und den im Gebäude möglichen Heizungsvarianten unter Einbeziehung erneuerbarer Energien. Dieser Einblick in Technik, Kosten, Fördermöglichkeiten und CO2-Bilanz hilft bei der Entscheidungsfindung“, erklärt Karin Merkel von der Verbraucherzentrale Niedersachsen.

Der Online-Vortrag mit anschließender Gruppenberatung findet am Donnerstag, 08.12.2022 um 16.00 Uhr statt. Die Anmeldungen erfolgt für beide Landkreise über die Klimahomepage des Landkreises Cloppenburg https://klima.lkclp.de/87. Die Beratungen werden im Rahmen der Energieberatung der Verbraucherzentrale durchgeführt und durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz gefördert.

 

Ehrung Ludger Hüsing HP

Auch Ludger Hüsing wurde in diesen Tagen - sowie zuvor schon Michael Wübbelmann - für 10-jährige Tätigkeit als stellvertretender Schiedsmann in der Gemeinde Goldenstedt geehrt. Aus den Händen von Bürgermeister Alfred Kuhlmann erhielt er die entsprechende Urkunde, verbunden mit einem großen Dankeschön für die geleistete Arbeit in den vergangenen Jahren.

Da sowohl Michael Wübbelmann als auch Ludger Hüsing sich bereit erklärt haben, für weitere fünf Jahre als Schiedsmann bzw. stellvertretender Schiedsmann in Goldenstedt tätig zu sein, wurden sie vom Goldenstedter Gemeinderat einstimmig in ihre Ämter wiedergewählt. Der Bürgermeister wünschte ihnen für die Ausübung ihrer verantwortungsvollen Aufgabe weiterhin gutes Gelingen und viel Erfolg.

 

 

IMG 1956a
Seit letzter Woche Mittwoch (23.11.) erstrahlt der Weihnachtsbaum im Mehrgenerationenpark wieder und sorgt dort zur Freude der Besucherinnen und Besucher für vorweihnachtlichen Glanz. Gemeinsam mit einigen Kindern aus den umliegenden Kindergärten und der Kinderkrippe sowie den Bewohnerinnen und Bewohnern der Diakonie Himmelsthür und des Hauses St. Franziskus wurde selbstgebastelter Weihnachtsschmuck an den großen Tannenbaum im Park angebracht.

Unterstützung bekamen die kleinen und großen Akteure dabei von den Mitarbeitern des gemeindlichen Bauhofes, die mit ihrem Steiger nicht nur die Kinder beeindruckten, sondern auch den Schmuck am gesamten Baum verteilen konnten. Zudem waren die leckeren Kekse und der warme Pusch ein weiteres Highlight des gemeinsamen Vormittags.

Jede/r ist eingeladen, sich den wunderschön geschmückten Weihnachtsbaum in der Adventszeit im Park anzuschauen und das ein oder andere dort angebrachte Kunstwerk zu bewundern.

 

Logo Mobiles Impfteam LK Vechta
Das mobile Impfteam des Landkreises Vechta ist am Freitag, 09.12.2022 in der Zeit von 10.00 - 17.00 Uhr, in Goldenstedt im Mehrgenerationenhaus, Brunkhorststraße 16 d vor Ort.

Es werden sowohl Erst- und Zweitimpfungen mit den bereits bekannten Impfstoffen vorgenommen, als auch Booster-Imfpungen (3. und 4. Impfung) mit dem neuen, angepassten Impfstoff BA4/5.

Die Termine für die Impfungen können unter folgendem Link gebucht werden: https://coronatermine.de/termine/index.php?sna=T4120f36aa53a826cee8f845419b6ab95&anr=168&anlagentoken=iOq5Ftb82&action=open&page=tagesauswahl&tasks=6140&kuerzel=&schlangen=1-3-4-5-8-10-11-12-13&standortrowid=505

Zu dem Impftermin sind der Impfausweis und der Personalausweis mitzubringen!

 

20221129110901

Endlich ist es wieder soweit! Nach nunmehr zwei Jahren pandemiebedingter Pause wollen die evangelische und katholische Kirchengemeinde in der Gemeinde Goldenstedt mit der Ausrichtung des mittlerweile 16. Lebendigen Adventskalenders dazu beitragen, die Tage im Advent wieder besonders zu erleben.

An den Abenden vom 01.12.-23.12.2022 werden in der Zeit von 18.00 - 18.30 Uhr an den angegebenen Orten (sh. Liste) jeweils die Adventskalendertürchen geöffnet. Dieses kann ein Fenster, eine Haustür, eine Hoftür, ein Garagentor... sein. Es werden Lieder gesungen, Geschichten gelesen, Gedichte gehört und auch ein bisschen genascht. So steckt hinter jedem Türchen eine kleine Überraschung.

Menschen jeden Alters, Groß und Klein: Jeder, der in der Adventszeit etwas Neues, Besinnliches und manchmal auch Nachdenkliches entdecken möchte, ist herzlich eingeladen, beim Lebendigen Adventskalender dabei zu sein!

Gönnen Sie sich in der oft so hektischen Adventszeit diese kleine Auszeit - für sich und mit anderen.

Da die Treffen im Freien stattfinden, denken Sie bitte an wetterfeste Kleidung und eine Taschenlampe.

Aufhängen Notfallschilder

 

Die Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde Goldenstedt, Irene Surmann, hat im Rahmen des „Internationalen Tages der Gewalt gegen Frauen“ am 25.11. gemeinsam mit Bauhofvorarbeiter Dirk Klostermann die ersten Notfallschilder an Sitzbänken im Gemeindegebiet angebracht.

Auf den Metallplatten sind die Telefonnummern verschiedener Institutionen (z. B. Polizei, Frauenhaus-Beratung, Opfertelefon Weißer Ring und Hilfetelefon Gewalten gegen Frauen/Männer) vermerkt.

Ehrung Schiedsmann HPDank für die geleistete Arbeit: Dr. Ralph Seifert (r.) überreicht die Dankurkunde für 10 Jahre Schiedsmanntätigkeit im Beisein von Bürgermeister Alfred Kuhlmann (l.) an Michael Wübbelmann (m.).

„10 Jahre als Schiedsmann in der Gemeinde Goldenstedt ehrenamtlich tätig zu sein, ist ein Anlass, Danke zu sagen.“ Mit diesen Worten händigte der Direktor des Amtsgerichts Vechta, Dr. Ralph Seifert, der langjährigen Schiedsperson Michael Wübbelmann die Dankurkunde aus. Gleichzeitig sprach er ihm Anerkennung für die geleisteten treuen Dienste aus.

Dr. Seifert erklärte in seiner Laudatio weiter, dass es Ziel eines Schiedsverfahrens sei es, eine gütliche Einigung zwischen den streitenden Parteien zu erreichen. Dieses Ansinnen werde im Amtsgerichtsbezirk Vechta häufig noch erreicht.

Schiedsmann Michael Wübbelmann erläuterte, dass das Verfahren für ihn des Öfteren dadurch vereinfacht werde, dass er viele Menschen in der Gemeinde Goldenstedt kenne. „Oft können Konflikte bereits im Vorfeld durch beratende Gespräche geklärt werden, sodass es nicht zu einem offiziellen Schiedsverfahren kommt.“

Bürgermeister Alfred Kuhlmann schloss sich den Glückwünschen des Amtsgerichtsdirektors an und zeigte sich erfreut, dass die wichtige Aufgabe einer Schiedsperson von Michael Wübbelmann in kompetenter Art und Weise ausgeübt wird. Er leiste damit einen unverzichtbaren Beitrag zur Rechtspflege in der Gemeinde Goldenstedt.

IMG 1892Organisatoren und Besucher freuten sich über die große Beteiligung am „Interkulturellen Kreativnachmittag“.
„Interkultureller Kreativnachmittag“ fand großen Zuspruch

Aus einer Idee wurde eine erfolgreiche und gut besuchte Aktion: Der „Interkulturelle Kreativnachmittag“ am vergangenen Samstag (19.11.) in der Huntetalschule Goldenstedt bot jedem Besucher die Möglichkeit, sich zu einem kreativen und besinnlichen Nachmittag zu treffen.

Gemeinsam stimmten sich alle Beteiligten jeder Altersklasse und unabhängig von Kultur oder Herkunftsland auf die kommende Adventszeit ein. Dabei wurde gebastelt, gestaltet und gebacken. So stellte sich schnell ein Gemeinschaftsgefühl unter den Teilnehmern ein, dass durch Gespräche untereinander bei einem leckeren Stück Kuchen und Getränken gefördert wurde. Bei den Besuchern war die Freude darüber spürbar, dass man nach der langen Zeit der coronabedingten Zurückhaltung wieder zusammenkommen und sich gemeinsam auf Weihnachten vorbereiten konnte. Es fand ein reger Austausch über Erfahrungen, Rituale und Kindheitserlebnisse sowie zu den jeweiligen Lebenssituationen statt. Auch über aktuelle Themen kamen die Teilnehmer intensiv ins Gespräch. Als ein Zeichen des Erfolges der Veranstaltung werteten die Veranstalter die Frage eines jungen Teilnehmers, wann das nächste Treffen stattfinden würde und sich alle wiedersehen könnten.

An dem Kreativnachmittag wurden zusammen unterschiedliche bunte und ganz unterschiedliche Adventskränze aus verschiedenen Materialien gebunden. Zum Teil kamen Kinder, um für ihre Großeltern ein Gesteck zu machen oder Eltern, die gemeinsam mit ihren Kindern für ihr Zuhause einen Kranz herstellen wollten. Jede Hand wurde gebraucht und jeder brachte sich mit seinem Wissen und Talent ein. Zudem gab es das Angebot, wunderschöne Sterne aus Butterbrottüten zu basteln, bei deren Herstellung der Kreativität keine Grenzen gesetzt waren.

An einigen zur Verfügung gestellten Nähmaschinen konnten - mit Hilfestellung oder auch selbstständig - kleine Deko-Artikel genäht werden. Somit wurden an diesem Nachmittag die ersten Weihnachtsgeschenke oder auch dekorativen Einzelstücke für Zuhause „gezaubert“.

Natürlich kam auch die Einstimmung auf die Vorweihnachtszeit nicht zu kurz. Gemeinsam wurde gesungen und der köstliche Duft der Plätzchen aus der Schulküche lockte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum Mitbacken und Mitgestalten ein. Der Teig wurde zunächst selbst hergestellt, ausgerollt, ausgestochen, abgebacken und verziert; natürlich wurde dabei zwischendurch auch fleißig probiert. Jeder konnte selbst entscheiden, bei welcher Aktion er mitmachen wollte und zum Schluss eine bunte Tüte Selbstgemachtes mit nach Hause nehmen.

Ein großer Dank für die Organisation und Durchführung der wunderbaren Aktion gebührt den Beteiligten des Mehrgenerationenhauses, dem Goldenstedter Bündnis für Familie und der Gemeinde Goldenstedt sowie den Maltesern Lutten/Goldenstedt und dem Caritas-Sozialwerk für deren finanzielle Unterstützung. Ein weiterer Dank gilt allen freiwilligen Helferinnen und Helfern, ohne deren Unterstützung und Einsatz ein solcher Nachmittag nicht hätte durchgeführt werden können. Das Fazit des Tages war auf jeden Fall, dass der „Interkulturelle Kreativnachmittag“ im nächsten Jahr wiederholt werden sollte.