2014_gg_header_01
2014_gg_header_02
2014_gg_header_03
2014_gg_header_04
Mehrgenerationenpark-Golden
NIZ
Regenbogen-Goldenstedt

 

 

 

  Rathaus Online

  Wahlschein Online

  kalender

Gemeinde Goldenstedt Adresse
info@goldenstedt.de
Öffnungszeiten

 

csm Breitband NEU ed505f474b

Förderung der LED-Flutlichtanlage im Huntestadion

csm Breitband NEU ed505f474b


 

Projekt Erneuerung Belüftungsanlage

 

Logo Goldenstedt FINAL Wir begrüßen Sie herzlich auf der Internetseite der Gemeinde Goldenstedt! 

Auf den nachfolgenden Seiten stellen wir Ihnen die Gemeinde sowie den Rat und die Verwaltung vor. Sollten Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung. Sie werden Ihnen schnell und unbürokratisch weiterhelfen. 
Ihre Gemeinde Goldenstedt
 

DSC 4810
Verbund Oldenburger Münsterland weitet Erfolgskonzept aus.

Die Beziehung zwischen Spargel und den Menschen im Oldenburger Münsterland ist schon seit Jahren eine besonders innige. Die Region zählt zu den größten Anbaugebieten in Deutschland. So liefert etwa allein der Erzeugergroßmarkt Langförden-Oldenburg (ELO) während der Saison im Mai und Juni täglich rund 16 Tonnen aus. Spargel ist also beides: einerseits ein Wirtschaftsfaktor und andererseits Teil der Genusskultur im OM.

Die Vermarktung der Spargelregion liegt seit langem in Händen des Verbunds Oldenburger Münsterland. Doch es gibt nichts Gutes, was sich nicht noch verbessern ließe. Diesem Motto folgend verabschieden sich die Organisatoren in diesem Jahr vom traditionellen Konzept des regionalen Spargelessens Oldenburger Münsterland am Freitag vor Muttertag und bitten stattdessen erstmals zur „Spargelwoche Oldenburger Münsterland“. Sie dauert vom 2. bis zum 8. Mai (Muttertag). „Damit reagieren wir auf den Wunsch unserer regionalen Gastronomie nach einer längeren Laufzeit und mehr Flexibilität“, sagt Birgit Beuse Projektleiterin vom Verbund.

Das (inoffizielle) Motto lautet: Alles geht! Einige Restaurants und Gasthöfe bieten Spargel klassisch an, in anderen kommen moderne Variationen auf den Tisch. Die ganze Woche über wird ein schmackhaftes Drei-Gang-Menü serviert, freitags bis sonntags steht Spargel vom Buffet auf der Speisekarte. Selbstverständlich gibt es auch wieder die beliebte Möglichkeit des Wohnmobil-Dinners und die Variante „TO-GO“. Insgesamt beteiligen sich 41 Betriebe zwischen Barßel und Neuenkirchen-Vörden an der Aktion.

Premiere feiern im Rahmen der Spargelwoche drei Erlebnisangebote. So öffnet mit Berthold Niehaus am 6. und 7. Mai einer der größten Erzeuger der Region seinen Hof in Ehren bei Löningen ab 14 Uhr für anderthalb- bis zweistündige Besichtigungen.

Jeden Donnerstag von 16 bis 18.30 Uhr sowie freitags und samstags zwischen 10 und 12.30 Uhr bittet der Spargelhof Lüske in Bethen zum Selberstechen – natürlich nach einer kurzen Einweisung.

Weitere Angaben zu den genannten Aktivitäten (inkl. Anmeldung und Kosten), zu den beteiligten gastronomischen Betrieben und zu einem Gewinnspiel finden sich auf der Internetseite www.oldenburger-muensterland.de/spargelregion und auf einem Flyer des Verbunds, der im gesamten Oldenburger Münsterland verteilt wird. Unterstützt wird die Spargelwoche von der Öffentliche Versicherung Oldenburg sowie den DeHoGa Kreisverbänden Cloppenburg und Vechta.

Standortmarketing OM HPDie Bürgermeister, die allgemeinen Vertreter und Landräte aus dem Oldenburger Münsterland. Foto: Verbund OM
Konstruktives Treffen mit vielen guten Ideen

Gipfeltreffen in der Geschäftsstelle des Verbunds Oldenburger Münsterland: Dessen Präsident Johann Wimberg, Vizepräsident Tobias Gerdesmeyer (digital zugeschaltet) sowie Geschäftsführer Jan Kreienborg empfingen die Bürgermeister der 23 Städte und Gemeinden der Landkreise Cloppenburg und Vechta. Themen des Gedankenaustausches waren die aktuellen Entwicklungen im Standortmarketing sowie Berichte über laufende und geplante Projekte. Verbundspräsident Wimberg äußerte sich sehr zufrieden über den Verlauf der Runde: „Es war ein sehr konstruktives Treffen, bei dem viele gute Ideen für unser weiteres Agieren auf den Tisch kamen.“

Übereinstimmend unterstrichen OM-Präsident Johann Wimberg und Vizepräsident Tobias Gerdesmeyer, dass es wichtiger denn je sei, dass die 23 Städte und Gemeinden in beiden Landkreisen geschlossen zusammenstehen, damit die Region auch weiterhin stark und erfolgreich bleibe. Angesichts der Auswirkungen der Corona-Pandemie und der Folgen des Krieges in der Ukraine seien auch im Oldenburger Münsterland absehbar neue Herausforderungen zu erwarten, die einzelne kleine Kommunen kaum alleine bewältigen könnten.

Man könne im Wettbewerb mit anderen Regionen nur erfolgreich bestehen, wenn man gemeinsam die Stärken der Region nutze und dabei den Wert der Zusammenarbeit im OM-Verbund zu nutzen wisse, so die beiden Landräte.

vgh Plakat ehrenamt 2022
Der "Niedersachsenpreis für Bürgerengagement" unter dem Motto "unbezahlbar und freiwillig" geht in eine neue Runde: Seit dem 20. April können sich Ehrenamtliche um die Auszeichnung bewerben. Zur Teilnahme sind Vereine, karitative Institutionen, Initiativen, Selbsthilfegruppen und andere Helferinnen und Helfer aus Niedersachsen eingeladen, die sich freiwillig und gemeinwohlorientiert engagieren.

Bis zum 31. Juli 2022 können Ehrenamtliche sich bewerben:

  • möglichst über die Website www.unbezahlbarundfreiwillig.de
  • alternativ per Post an die Niedersächsische Staatskanzlei, Planckstraße 2, 30169 Hannover.

Mit dem Wettbewerb „unbezahlbar & freiwillig – Der Niedersachsenpreis für Bürgerengagement“, initiiert von den Sparkassen in Niedersachsen, den VGH Versicherungen und der Niedersächsischen Landesregierung, sollen diejenigen unterstützt und geehrt werden, die sich ehrenamtlich für ein besseres Miteinander einsetzen.

Die enorme Bedeutung des freiwilligen Engagements für unseren Staat und unsere Gesellschaft zeigt aktuell der Krieg in der Ukraine. Die Flucht vieler Menschen aus dem Kriegsgebiet hat eine Welle der Solidarität und Hilfsbereitschaft ausgelöst. Ohne die Bereitstellung von Spenden und Wohnraum durch die vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer wäre die gegenwärtige Situation kaum zu bewältigen. Es haben sich spontan viele ehrenamtliche Initiativen gebildet. Ebenso bieten Verbände, Vereine und Initiativen Unterstützung und Hilfe an. Auch darüber hinaus ist die Bereitschaft zum freiwilligen Engagement in Niedersachsen groß. Ob im Sportverein, in der Kinder- und Seniorenbetreuung, in der Jugendarbeit, der Kultur oder im Umweltschutz: 2,8 Millionen Menschen engagieren sich in ihrer Freizeit für das Gemeinwohl. Eines haben die verschiedenen ehrenamtlich Tätigen aber gemeinsam: Sie alle unterstützen Menschen in ganz unterschiedlichen Lebenssituationen und bereichern das Zusammenleben und den Zusammenhalt unserer Gesellschaft. Dieses vielfältige freiwillige Engagement würdigt und unterstützt der Wettbewerb „unbezahlbar und freiwillig – der Niedersachsenpreis für Bürgerengagement“.

Insgesamt vergibt die Jury zehn Preise im Gesamtwert von 30.000 Euro. Zusätzlich loben die Partner gemeinsam mit dem NDR einen Ehrenamtspreis aus, der mit 3.000 Euro dotiert ist. Dazu werden sich fünf Initiativen zwischen dem 21. und 25. November 2022 der Wahl des NDR-Publikums in Hörfunk und Fernsehen stellen.

Weitere Informationen können dem Flyer entnommen werden. Unter der Internetadresse www.unbezahlbarundfreiwillig.de werden ebenfalls umfangreiche Informationen angeboten.

bicycle 1850008 640
Am Sonntag ist es so weit: Das Stadtradeln beginnt. Die Gemeinde Goldenstedt ist vom 01. bis 21.Mai 2022 zum zweiten Mal mit von der Partie bei dieser Aktion. In diesem Zeitraum sind alle Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen, beim STADTRADELN mitzumachen und möglichst viele Radkilometer zu sammeln.

Wie im letzten Jahr kann ein eigenes Team gegründet werden oder man kann sich einem Team anschließen. Mehr Infos und die Anmeldung sind hier zu finden: https://www.stadtradeln.de/goldenstedt

Aktion „Fahrrad-Check“ bei ZWEIRAD KRÖGER

Als besondere Aktion während des Stadtradelns bietet Fabian Inhestern in seinem Fachgeschäft ZWEIRAD KRÖGER in Lutten Radfahrerinnen und Radfahrern die Möglichkeit, ihre Fahrräder kostenlos technisch überprüfen zu lassen.
Neben den Laufrädern und Reifen werden unter anderem die lichttechnischen Einrichtungen, Bremsen und bei Elektrofahrrädern der Antrieb gecheckt. Stellt sich bei dem Fahrrad-Check vor Ort heraus, dass umfangreichere Reparaturen notwendig sind, können diese zu einem späteren Zeitpunkt in der Werkstatt durchgeführt werden. Für den Fahrrad-Check können kurzfristig Termine vereinbart werden unter Tel.: 04441-9510018.

Abschlussveranstaltung - gemeinschaftliche Sternfahrt nach Lohne am 21. Mai 2022

Am 21. Mai 2022, morgens, starten in den Städten und Gemeinden im Landkreis Vechta Sternradtouren mit den Bürgermeistern und dem Landrat des Landkreises Vechta zum Lohneum nach Lohne. Dort beginnt ab 12 Uhr ein musikalisches Programm mit reichlich Infos rund ums Radfahren. Stände für einen Mittagsimbiss und Süßes sorgen für die Stärkung von Radlern und Gästen. Für die angemeldeten Teilnehmenden gibt es einen Verzehrgutschein zum Einlösen. Die Wertgutscheine werden den angemeldeten Radelnden beim Start der Sternfahrt am Treffpunkt ausgehändigt. Anmeldungen sind bis zum 13. Mai 2022 möglich bei Maria Buschenhenke, E-Mail: buschenhenke[at]goldenstedt.de, Tel.: 04444 2009-43 oder online mit diesem Anmeldeformular. Mehr Infos sind hier zu finden.

Wir würden uns freuen, wenn möglichst viele Radelnde bei der Sternfahrt mitfahren und die Abschlussveranstaltung besuchen.

 

Gemäß Anordnung der zuständigen Unteren Verkehrsbehörde des Landkreises Vechta wird der vorgenannte Bahnübergang weiterhin vom 01.05. bis zum 24.06.2022 gesperrt bleiben.

Grund der verlängerten Sperrung: Vorübergehende Außerbetriebnahme des Bahnübergangs aufgrund eines Störfalls – Erneuerung der Sicherungsanlage im Zeitraum vom 09.05. bis zum 24.06.2022.

 

Mehrgenerationenhaus 5

Nach coronabedingter Pause startet das Mehrgenerationenfrühstück wieder am Freitag, 29.04.2022 von 09.00 – 11.00 Uhr im Mehrgenerationenhaus, Brunkhorststraße 16d.

Das Frühstück findet immer am letzten Freitag im Monat im Bündnisraum statt.

Kostenbeitrag: Erwachsene 4,00 €, Kinder 2,00 Euro

Um Anmeldung bei Waltraud Varelmann (Tel.: 04444 204300, E-Mail: mgh[at]goldenstedt.de) wird gebeten.

Die Gemeinde Goldenstedt benötigt dringend gut erhaltene und funktionstüchtige Kühl- und Gefrierschränke (keine Gefriertruhen) sowie Waschmaschinen für ukrainische Familien.

Bitte melden Sie sich bei der Gemeinde Goldenstedt, Herrn Frömling (Tel.: 04444/2009-12, E-Mail: froemling[at]goldenstedt.de), wenn Sie die gesuchten E-Geräte abgeben möchten.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

P10303421
Die von der Gemeinde Goldenstedt ins Leben gerufene Arbeitsgruppe Goldenstedt 2030 möchte in Zusammenarbeit mit den Wegegenossenschaften die Wirtschaftswege im Gemeindegebiet vielfältig nutzbar machen.

Wege im ländlichen Raum werden nicht nur von der Landwirtschaft als Zuwegung genutzt, sondern dienen Bürgern und Touristen zur Erholung in der Natur – sei es zu Fuß, mit dem Rad oder auch hoch zu Ross. Wege sind zudem von hoher Bedeutung für die biologische Vielfalt: Wegeseitenräume sind mit ihren Kräutern und Blühpflanzen wichtige Biotope; Hecken und Bäume Lebensräume für die heimische Tierwelt. An die landwirtschaftlichen Wege werden somit viele Ansprüche gestellt, die miteinander in Einklang gebracht werden müssen.

Die Arbeitsgruppe Goldenstedt 2030 möchte zusammen mit den Wegegenossenschaften ein Zukunftskonzept für die jeweiligen landwirtschaftlichen Wege entwickeln, das Wirtschaftlichkeit und den Schutz der biologischen Vielfalt zusammenbringt.

Den Anfang macht die Wegegenossenschaft Ambergen: Der Weg zum Quadmoor wird in der Woche nach Ostern mit Obstbäumen bepflanzt. Tatkräftig unterstützt wird das Vorhaben vom Hegering Goldenstedt.

Und so soll es Schritt für Schritt in der Gemeinde weitergehen, wenn es nach den Wünschen der Arbeitsgemeinschaft und der Klima- und Naturschutzmanagerin der Gemeinde Goldenstedt, Maria Buschenhenke, geht.

An „Runden Tischen“ soll mit Hilfe der Gemeindeverwaltung mit allen Beteiligten nach gemeinsamen Lösungen gesucht und Ideen für die Gestaltung einzelner Wegeseitenräume entwickelt werden. Die unterschiedlichen Interessen von Naturschutz, Landwirtschaft, Verwaltung oder Tourismus sollen gebündelt werden.

In einer für den Frühsommer geplanten Infoveranstaltung sollen die Vorstände der Wegegenossenschaften sowie deren interessierte Mitglieder, Anlieger und Bürger/-innen über das Projekt der Arbeitsgemeinschaft informiert werden und sich gemeinsam zu Möglichkeiten der Umsetzung austauschen.

Ansprechpartnerin für das Projekt: Maria Buschenhenke, Gemeinde Goldenstedt,Tel.: 04444 2009-43, E-Mail: buschenhenke[at]goldenstedt.de

Weitere Infos unter https://www.goldenstedt.de/projekt-2030

Um Ablagerungen im Schmutzwasserkanal zu entfernen, finden (sofern es die Witterung erlaubt) ab Mai 2022 für ca. 5 - 6 Wochen Kanalspülungen im gesamten Gemeindegebiet statt.

Mit den Arbeiten soll ab Montag, den 02.05.2022 begonnen werden. Die erforderliche Hochdruckspülung wird von einer Fachfirma ausgeführt. Dabei kann es zu Geräusch- und Geruchsbelästigungen sowie Verkehrsbehinderungen kommen.

Sollten Hausanschlüsse überdeckt oder die Entlüftung der Abwasserleitungen nicht funktionstüchtig sein, können Abwasseraustritte erfolgen. Der Anlieger ist hier aufgefordert, selbst für eine ausreichende Entlüftung (z. B. Freilegen und Öffnen der Hausanschlussschächte) zu sorgen.

Weitere Informationen finden Sie hier bzw. können bei der Gemeindeverwaltung unter Telefon 04444/2009-49 oder 04444/2009-44 erfragt werden.