2014_gg_header_01
2014_gg_header_02
2014_gg_header_03
2014_gg_header_04
Mehrgenerationenpark-Golden
NIZ
Regenbogen-Goldenstedt

 

 

 

  Rathaus Online

  Wahlschein Online

  kalender

Gemeinde Goldenstedt Adresse
info@goldenstedt.de
Öffnungszeiten

 

csm Breitband NEU ed505f474b

Förderung der LED-Flutlichtanlage im Huntestadion

csm Breitband NEU ed505f474b


 

Projekt Erneuerung Belüftungsanlage

 

Logo Goldenstedt FINAL Wir begrüßen Sie herzlich auf der Internetseite der Gemeinde Goldenstedt! 

Auf den nachfolgenden Seiten stellen wir Ihnen die Gemeinde sowie den Rat und die Verwaltung vor. Sollten Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung. Sie werden Ihnen schnell und unbürokratisch weiterhelfen. 
Ihre Gemeinde Goldenstedt
 

Bestandene Prüfung AuszubildendeFreuen sich über die bestandenen Prüfungen (v.l.n.r.): Greta Blömer, Bürgermeister Alfred Kuhlmann, Sarah Becker, Joliene Gelhaus und Marianne Heyng.
Die drei Auszubildenden der Gemeinde Goldenstedt, Greta Blömer, Sarah Becker und Joliene Gelhaus, haben ihre Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten mit der Ablegung der Prüfung beim Niedersächsischen Studieninstitut für kommunale Verwaltung in Oldenburg erfolgreich beendet.

Joliene Gelhaus wird zukünftig im Steueramt eingesetzt, Sarah Becker wird die Fachbereiche I (Hauptamt) und IV (Soziales) unterstützen und Greta Blömer beginnt ab dem 01.08.2022 ein Duales Studium in der gehobenen Beamtenlaufbahn bei der Gemeinde Goldenstedt.

Bürgermeister Alfred Kuhlmann und Personalratsvorsitzende Marianne Heyng gratulierten den drei Mitarbeiterinnen namens des Rates und der Verwaltung der Gemeinde Goldenstedt sehr herzlich, verbunden mit guten Wünschen für ihren weiteren beruflichen Weg und überreichten Präsente.

 

Foto Homepage Verabschiedung K. Engelmann

Nachfolgerin ist Christina Arkenau aus Wöstendöllen

Die langjährige Schulsekretärin der Oberschule Marienschule Goldenstedt, Kerstin Engelmann, ist aus privaten Gründen zum 30.06.2022 aus dem Dienst ausgeschieden. In einer kleinen Feierstunde verabschiedete Bürgermeister Alfred Kuhlmann seine Mitarbeiterin mit großem Bedauern. "Die Ära Kerstin Engelmann geht weiter, aber leider an einem anderen Ort. Die Marienschule und auch die Gemeinde Goldenstedt verliert mit deinem Weggang viel Fachwissen und eine geschätzte Kollegin", erklärte Kuhlmann.

Mit den besten Wünschen für ihre weitere Zukunft überreichte er zusammen mit der Personalratsvorsitzenden Marianne Heyng Präsente. Die Nachfolge im Sekretariat der Marienschule hat Christina Arkenau aus Wöstendöllen angetreten.

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen. Auch die Umrüstung unserer Flutlichtanlage auf LED-Betrieb wurde durch Bundesmittel entsprechend gefördert.

Mit dem Zuwendungsbescheid vom 05.02.2021 wurden von der ZUG für die Durchführung des Projekts eine Zuwendung, als nicht rückzahlbaren Zuschuss, in Höhe von 25.869,-- € gewährt. Der Fördersatz beträgt 30 % der zuwendungsfähigen Ausgaben. Der Bewilligungszeitraum gilt bis zum 28.02.2022.

Gegenstand der Baumaßnahme ist die Umrüstung der Flutlichtanlage auf eine energieeffiziente LED-Beleuchtung. Durch den Austausch und der Optimierung der Anlage beträgt die Energieeinsparung ca. 28.300 KWh im Jahr, mit einer dadurch einhergehenden wesentlichen CO2- Einsparung von ca. 334 t CO² in 20 Jahren.

50 Jahre Naturpark Wildeshauer Geest   13   BMWK NKI Gefoerdert RGB DE 2022 quer

Überreichung Scheck Messdiener Alina HofmannÜberreichung des Schecks von den Messdienern; Foto: Alina Hofmann
Die Messdiener St. Gorgonius Goldenstedt haben am vergangenen Dienstag (14.06.) während des „Internationalen Cafés“ im Mehrgenerationenhaus einen Scheck in Höhe von 1.000 Euro an die Gemeinde Goldenstedt, stellvertretend für die Schulkinder der geflüchteten Familien, übergeben.

Das Geld wurde von der Messdienergemeinschaft im Rahmen der jährlichen Nikolausaktionen gesammelt und soll geflüchteten Familien aus allen Ländern, die ihren neuen Wohnort in Goldenstedt haben, zu Gute kommen. In erster Linie soll davon Schulmaterial für die Kinder angeschafft werden.

An der Scheckübergabe nahmen neben einer Abordnung der Messdiener auch Pastoralreferent Holger Schlömer, für die Gemeinde Goldenstedt Bürgermeister Alfred Kuhlmann, Fachbereichsleiterin Marianne Heyng sowie die Mehrgenerationenbeauftragte Waltraud Varelmann, für das Caritas-Sozialwerk Annette Wilke und mehrere geflüchtete Frauen und Kinder aus der Gemeinde Goldenstedt teil.

Bürgermeister Kuhlmann bedankte sich bei den Messdienern für ihr großes soziales und nachahmenswertes Engagement. Auch aus den Reihen der anwesenden Geflüchteten gab es große Anerkennung und Dank für die großzügige Spende.

Tickets Feel CollinsMartin Meyer, Vorsitzender des Kulturkreises, präsentiert die Tickets für "Feel Collins".



Für die Veranstaltung "Feel Collins - The music of Phil Collins & Genesis", die der Kulturkreis KULTURerLEBEN am 07.10.2022 in der Mehrzweckhalle Goldenstedt veranstaltet, sind ab sofort Tickets im Rathaus der Gemeinde Goldenstedt (Gemeindekasse, Frau Chollewig) oder bei Schreibwaren Eschke in Goldenstedt erhältlich.

Die Karten kosten im Vorverkauf 25,00 € und an der Abendkasse 30,00 €.

Nähere Informationen sind hier erhältlich: https://www.goldenstedt.de/tourismus-freizeit-kultur-bildung/veranstaltungen-kulturkreis

 

                               Die Jubilare mit Bürgermeister Alfred Kuhlmann beim "Bunten Nachmittag der 80-Jährigen" vor dem Eingang der Gaststätte Grimm.

Gemeinderundfahrt und Kaffeetafel mit unterhaltsamen Rahmenprogramm erfreute die Jubilare

„Das war ein sehr schöner Nachmittag“. Mit diesen Worten bedankten sich viele Teilnehmer für den „Bunten Nachmittag“, zu dem die Gemeinde Goldenstedt am vergangenen Mittwoch (15.06.) eingeladen hatte. Teilgenommen haben die Senioren, die im Jahr 2022 ihren 80. Geburtstag bereits begangen haben bzw. noch begehen.

Zunächst gab es eine Rundfahrt durch die Gemeinde. Neben Bürgermeister Alfred Kuhlmann begleitete auch der stellvertretende Bürgermeister Martin Meyer sowie Ratsfrau Sandra Ortmann-Hoping die Senioren, die sehr angetan waren von der Entwicklung ihrer Gemeinde in den vergangenen Jahren.

Der „Bunte Nachmittag“ wurde in der Gaststätte Grimm mit einer Kaffeetafel fortgesetzt. Pastoralreferent Holger Schlömer lud die Anwesenden mit bekannten Liedern zum Mitsingen ein und sorgte für eine heitere Stimmung. Zum weiteren Rahmenprogramm gehörte die Fotoschau von Winfried Rötepohl-Bahlmann mit Aufnahmen aus der Gemeinde Goldenstedt aus den vergangenen Jahrzehnten, die bei den Senioren so manche Erinnerung wachrief und großen Anklang fand. Auch die selbstgeschriebene plattdeutsche Geschichte, die der Heimatfreund vortrug, brachte die Zuhörer häufig zum Schmunzeln.

Sehr erfreut waren die Teilnehmer, als sie von „ihrer Geburtstagsfeier“ noch ein kleines Präsent sowie ein Gruppenfoto von der Veranstaltung mit nach Hause nehmen konnten.

Am Ende des „Bunten Nachmittags“ dankte der Bürgermeister den Mitarbeiterinnen der Gemeindeverwaltung, Elke Looschen und Claudia Abeling, für die Organisation sowie den Akteuren Holger Schlömer und Winfried Rötepohl-Bahlmann für die Gestaltung des unterhaltsamen und kurzweiligen Nachmittags.

Deckblatt Sommerprogramm 2022

 

 

Auch in diesem Jahr ist es wieder gelungen, ein attraktives Sommerprogramm für alle Altersklassen in unserer Gemeinde dank der tollen Unterstützung der Vereine, Institutionen und sonstiger Akteure zusammen zu stellen.

Das Sommerprogramm 2022 steht hier nun zum Download bereit.

Das Programm wird in den nächsten Tagen auch an die Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 - 6 in den Schulen verteilt.

Viel Spaß beim Mitmachen! Wir wünschen allen Bürgerinnen und Bürgern einen erholsamen und schönen Sommer. Genießen Sie die Zeit und bleiben Sie gesund!

Gute Tat März 2022 Gebert FischerLudmilla Gib (2.v.l.) erhält die Auszeichnung "Gute Tat des Monats März" aus den Händen von Bürgermeister Alfred Kuhlmann im Beisein von Tippgeberin Lena Stoek und Mitarbeiterin Daniela Thias (r.). Foto: Gebert-Fischer
Der Ausbruch des Krieges in der Ukraine am 24.02.2022 durch den Einmarsch russischer Truppen führte zur Flucht von Millionen Ukrainerinnen und Ukrainern. Auch in die Gemeinde Goldenstedt kamen etliche Geflüchtete, um die sich viele engagierte Goldenstedter Einwohner/-innen kümmerten. Eine von ihnen ist Ludmilla Gib aus Ellenstedt, die gebürtig aus Kasachstan stammt und deshalb auch die russische Sprache beherrscht.

Als sie von den Menschen aus der Ukraine erfuhr, die im Oldenburger Münsterland Schutz und Zuflucht suchten, zögerte sie nicht lange. Zunächst nahm sie selbst eine ukrainische Mutter mit zwei Kindern bei sich zu Hause auf. Dann bot sie im Goldenstedter Rathaus ihre Dienste als Dolmetscherin an.

Ludmilla Gib dolmetschte aber nicht nur, sondern vermittelte, gab Ratschläge oder hörte den geflüchteten Menschen einfach nur zu. Und das täglich stundenlang – unermüdlich und ehrenamtlich. Sie erledigte für die Geflüchteten Anmeldeformalitäten, stellte Anträge auf Unterhaltsgeld, vereinbarte Termine zur Schulanmeldung, kümmerte sich um Kleidung in der örtlichen Kleiderkammer, begleitete ukrainische Geflüchtete zum Arzt oder zum Krankenhaus, stellte Kontakte her und eröffnete bei der Bank ein Konto.

Seit Kriegsbeginn hat Ludmilla Gib etwa 150 Personen in der Gemeinde Goldenstedt auf ihrem Weg in eine neue Heimat begleitet, führt Bürgermeister Alfred Kuhlmann in seiner Laudatio aus. Dafür hat sie weit über 3.000 Kilometer zurückgelegt. Ihr großes ehrenamtliches Engagement erklärt sie selbst so: „Ich bin immer aktiv und hilfsbereit. Mein Herz schlägt für die Menschen in der Ukraine.“

Für diese große und wertvolle Hilfe wurde ihr nun – auch stellvertretend für alle Ehrenamtlichen in der Flüchtlingsarbeit – die Ehrung „Die gute Tat des Monats“ für März 2022 zuteil. Aus den Händen des Bürgermeisters sowie Vorsitzenden des „Bündnis für Familie“ und der zuständigen Sachbearbeiterin Daniela Thias erhielt sie in einer kleinen Feierstunde die entsprechende Urkunde, ein Geldpräsent sowie einen Goldenstedter Becher. Vorgeschlagen für die Ehrung wurde Ludmilla Gib von Lena Stoek, die in ihrem Anschreiben treffend formulierte: „Ihr Name ist Programm: Sie Gib(t) unglaublich viel!“

Und weil die Arbeit von Ludmilla Gib so wichtig ist, wurden ab dem 01.05.2022 feste Sprechzeiten im Rathaus eingerichtet, in denen Frau Gib geflüchteten Menschen aus der Ukraine bei der Bewältigung des Alltags hilft.

Kennen auch Sie Menschen, die für eine gute Tat geehrt werden sollten? So einfach funktioniert’s: 

Bei der landkreisweiten Aktion "Die gute Tat des Monats" handelt es sich um eine gemeinsame Initiative der Gemeinde Goldenstedt, des Goldenstedter Bündnisses für Familie und von OM Medien. Die Aktion steht unter der Schirmherrschaft von Landrat Tobias Gerdesmeyer.

Vorschläge für gute Taten werden aus dem gesamten Landkreis Vechta angenommen. Mitmachen ist ganz einfach: Schicken Sie einfach den Namen des helfenden Menschen sowie eine möglichst ausführliche Beschreibung der "guten Tat" und der daran beteiligten Personen an die E-Mail-Adresse: thias[at]goldenstedt.de. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wird der geehrten Person eine Urkunde, ein Geldpräsent sowie ein Goldenstedter Becher überreicht.
Zum Jahresende wird aus den zwölf monatlich Geehrten die "Gute Tat des Jahres" gekürt. Jede Einsendung nimmt dabei an einer Verlosung teil, bei der schöne Preise zu gewinnen sind.

 

Logo Ferienbetreuung

Die Gemeinde Goldenstedt bietet auch in den Sommerferien 2022 für die Grundschüler/-innen der Don-Bosco-Schule, der Huntetalschule und der St. Heinrich-Schule eine Ferienbetreuung an.

Die Betreuung in der Ferienzeit ist an den Werktagen vom 18.07. – 19.08.2021 geplant.

Der Elternanteil der Kosten beträgt 6,00 € pro Tag für die Zeit von 8.00 – 12.00 Uhr. Darüber hinaus kann eine verlängerte Zeit von 7.00 – 8.00 Uhr und von 12.00 – 13.00 Uhr in Anspruch genommen werden. Der Kostenbeitrag hierfür beträgt 1,00 € je angefangene halbe Stunde. Für das 2. Kind wird der halbe Kostenbeitrag erhoben. Für das 3. und jedes weitere Kind ist die Teilnahme kostenlos. Der Kostenbeitrag kann nicht per Rechnung gezahlt werden und ist direkt bei den Betreuungspersonen bar zu entrichten.

Die Anmeldung Ihres Kindes ist verpflichtend; d.h., die Gebühren sind für die angemeldeten Betreuungstage und -zeiten in jedem Fall zu entrichten.

Die Ferienbetreuung richtet sich an alle Kinder im Grundschulalter, da sie inklusiv ausgerichtet ist. Somit sind auch Kinder mit den Förderschwerpunkten GE und KME herzlich willkommen. Hier bitten wir um vorherige Rückmeldung.

Die Anmeldung zur Ferienbetreuung erfolgt im Online-Verfahren. Dazu finden Sie hier auf der Homepage auf der linken Seite des Startbildschirms das Portal „Rathaus online“. Wählen Sie unter der Rubrik Familie & Kind/Ferienangebote das Formular „Ferienbetreuung-Anmeldung“. Füllen Sie das Formular bis spätestens 01.07.2022 online aus oder laden Sie es herunter und senden es per E-Mail an klostermann[at]goldenstedt.de oder auf dem Postweg zu.

Die Entwicklung der Corona-Pandemie wird selbstverständlich weiter beobachtet und die Ferienbetreuung entsprechend der gesetzlichen Vorgaben organisiert. Weitere Informationen zur Organisation erfolgen nach der Anmeldung in einem Bestätigungsschreiben.

                               Bürgermeister Alfred Kuhlmann (stehend links) und der Plattdeutsch-beauftragte Arnold Frilling (stehend rechts) überreichen plattdeutsche Bücher an die Bewohner des Haus St. Franziskus.
Bürgermeister Alfred Kuhlmann und der Plattdeutschbeauftragte der Gemeinde Goldenstedt, Arnold Frilling, überreichten am vergangenen Freitag (10.06.) zwei plattdeutsche Bücher mit dem Titel "Meta büxt ut" von der Lohner Autorin Hildegard Tölke an die Senioren im St. Franziskushaus in Goldenstedt. Das Buch mit wunderbaren Illustrationen von Ivan Hutsul (Molbergen) eignet sich hervorragend zum (Vor-)Lesen und Anschauen.

Begrüßt wurden die Besucher im St. Franziskushaus von der Sozialpädagogin Ursula Kliesch sowie einigen Heimbewohnern. Sowohl der Bürgermeister als auch der Plattdeutschbeauftragte revanchierten sich für die Einladung mit dem Vortragen einiger amüsanter plattdeutscher Kurzgeschichten und Erzählungen, die den Zuhörern sichtlich Freude machten. Auch für einen anschließenden "Klönschnack" blieb noch ein wenig Zeit.

Die Senioren-WG in Ellenstedt sowie die Kindergärten und Grundschulen in der Gemeinde Goldenstedt erhalten in den nächsten Tagen aus den Händen von Arnold Frilling ebenfalls einige Ausgaben dieses Buches bzw. des Buches "Benni use Held". Damit soll die Förderung der plattdeutschen Sprache auf spielerische Weise unterstützt werden, erklärt der Plattdeutschbeauftragte.