2014_gg_header_01
2014_gg_header_02
2014_gg_header_03
2014_gg_header_04
Mehrgenerationenpark-Golden
NIZ
Regenbogen-Goldenstedt

 

 

 

Aufstellung von LED-Werbetafeln in der Goldenstedter Innenstadt

  Rathaus Online

  kalender

Goldenstedt.de   Buttons Veranstaltungskalender Landkreis Vechta

Goldenstedt.de   Buttons Veranstaltungskalender Wildeshauser Geest

Gemeinde Goldenstedt Adresse
info@goldenstedt.de
Öffnungszeiten

 


Förderung der LED-Flutlichtanlage im Huntestadion

csm Breitband NEU ed505f474b


 

Projekt Erneuerung Belüftungsanlage
csm Breitband NEU ed505f474b

 

 

  Logo Goldenstedt FINAL Wir begrüßen Sie herzlich auf der Internetseite der Gemeinde Goldenstedt! 

Auf den nachfolgenden Seiten stellen wir Ihnen die Gemeinde sowie den Rat und die Verwaltung vor. Sollten Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung. Sie werden Ihnen schnell und unbürokratisch weiterhelfen. 
Ihre Gemeinde Goldenstedt

OM Unterstuetzermarke Kommunen Standard sRGB Zusatz Gemeinde

 

   

 

Wählen gehen Kommunalwahl 2021
Machen Sie von Ihrem Wahlrecht Gebrauch! Entscheiden Sie mit!

Am kommenden Sonntag, 12.09.2021, finden in Niedersachsen die Kommunalwahlen statt. In der Gemeinde Goldenstedt werden an diesem Tag der neue Gemeinderat, der Landrat und der Kreistag gewählt. Eine Stadt bzw. Gemeinde (Kommune) ist die kleinste verwaltungstechnische Einheit in Deutschland, das heißt, dass eine Kommune über viele Dinge, die vor Ort von Belang sind, entscheiden kann. Deshalb ist kaum eine Wahl so wichtig für Ihren Alltag wie die Kommunalwahl!

Was wird bei der Kommunalwahl in Niedersachsen gewählt?

In diesem Video des Nds. Städte- und Gemeindebundes erfährt man, was bei der Kommunalwahl gewählt wird und welche Organe und Aufgaben eine Kommune hat: Video zur Kommunalwahl

Wer darf wählen?

Wahlberechtigt sind bei einer Kommunalwahl Deutsche oder Staatsangehörige eines anderen Mitgliedstaates der Europäischen Union, wenn sie am Wahltag 16 Jahre alt sind und

- seit mindestens drei Monaten im jeweiligen Wahlgebiet, in dem sie wählen wollen, ihren Wohnsitz haben,
- nicht aufgrund einer Gerichtsentscheidung vom Wahlrecht ausgeschlossen sind sowie
- in ein Wählerverzeichnis eingetragen sind oder einen Wahlschein haben.

Warum sollte man wählen?

  • Weil es mein Recht und Privileg ist! Das Recht mitzubestimmen wird durch die Demokratie ermöglicht und ist etwas, das bei Weitem nicht in jedem Land möglich ist. Sie haben also mit Ihrem Wahlrecht ein Privileg, das Sie nicht achtlos vergeuden sollten.

  • Weil jede Stimme zählt! Oft geht eine Wahl sehr eng aus. Da kommt es dann auf jede einzelne Stimme an.

  • Weil andere entscheiden, wenn ich nicht wähle! Werden Stimmen nicht abgegeben, gehen sie verloren. Gehe ich also nicht wählen, werden andere entscheiden, wer mich vertritt.

  • Weil Wählen heißt, Verantwortung zu übernehmen! Die Politik entscheidet heute über viele Themen von morgen, die junge Menschen in Zukunft betreffen werden. Nichtwähler/-innen verzichten darauf, Verantwortung für die Zukunft zu übernehmen und sie aktiv mitzugestalten.

  • Weil ich mit meiner Wahl entscheide, wer Mitglied z.B. im Gemeinderat oder im Kreistag wird! Es geht um die Menschen, die meinen Lebensort repräsentieren und meine Interessen vor Ort vertreten.

Sie haben keine Wahlbenachrichtigungskarte bekommen bzw. sie verloren?

Bürgerinnen und Bürger, die wahlberechtigt sind, aber keine Wahlbenachrichtigungskarte erhalten bzw. sie verloren haben, können am Wahltag mit ihrem Personalausweis in ihr zuständiges Wahllokal gehen und dort wählen.


Ansprechpartner im Rathaus sind Frau Kim Klostermann (Tel.: 04444/2009-35) und Herr Steffen Boning (Tel.: 04444/2009-24).

 

Vorstand GuT 2021Der neue Vorstand des Gäste- und Touristikvereins Goldenstedt (v.l.n.r.): Dirk Klostermann, Heribert Kolhoff, Rita Böckmann, Ludger Wübbeler, Vorsitzender Willibald Meyer, Hubert Wilkens, Annette Kraimer, Bernd Uhlhorn und Dirk Witte. Foto: GuT Goldenstedt
Vorstand einstimmig wiedergewählt - Lob für JoBa Beach-Club

Turnusgemäß fanden am Montag (30.08.2021) die Vorstandswahlen des Gäste- und Touristikvereins Goldenstedt (GuT) statt. GuT-Vorsitzender Willibald Meyer konnte zur Mitgliederversammlung auch Bürgermeister Alfred Kuhlmann begrüßen.

In seinem Bericht schilderte Meyer die Folgen der Corona-Pandemie für den GuT, der seit fast 20 Jahren für die Gemeinde Goldenstedt den Erholungspark Hartensbergsee betreibt. Sowohl beim Campingplatz als auch beim Erholungspark habe die Corona-Pandemie für große finanzielle Einbußen gesorgt. Positiv zu erwähnen sei jedoch, dass trotz der Corona-Krise die Errichtung und Eröffnung des  JoBa Beach-Clubs realisiert werden konnte. Initiator Jonny Barber habe wegen der coronabedingten Schließung zahlreicher Volksfeste neue Projekte gesucht. Dabei sei er auf den Hartensbergsee gestoßen. Auch Bürgermeister Alfred Kuhlmann fand anerkennende Worte für den Beach-Club, der in kürzester Zeit zu einer attraktiven touristischen Einrichtung geworden sei.

Die anschließenden Vorstandswahlen wurden von Bürgermeister Alfred Kuhlmann geleitet. Zum GuT-Vorsitzenden wurde Willibald Meyer einstimmig wiedergewählt. Auch sein Stellvertreter, Heribert Kolhoff, wurde in seinem Amt einstimmig bestätigt. Ludger Wübbeler als Schatzmeister, Rita Böckmann als Schriftführerin und Annette Kraimer als Pressewartin wurden ebenfalls einstimmig in ihre Ämter wiedergewählt. Gleiches gilt für die Beisitzer Dirk Klostermann, Bernd Uhlhorn, Hubert Wilkens und Dirk Witte. Nach den Vorstandswahlen erfolgten die Berichte zu den Haushalten 2019 und 2020.

Der alte und neue Vorsitzende dankte allen Vorstandsmitgliedern für ihren Einsatz, gratulierte ihnen zur Wiederwahl und hofft auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit auch in der Zukunft zum Wohle der Gemeinde Goldenstedt und ihren Gästen.

Hein Schillmöller 90. Geburtstag HP
Ehemaliger Schulleiter der St. Heinrich-Schule Ellenstedt feiert seinen 90. Geburtstag

Am 08. September 2021 feiert Hein Schillmöller, der pensionierte Schulleiter der St. Heinrich-Schule Ellenstedt, seinen 90. Geburtstag. 22 Jahre lang – von 1975 bis 1997 – hat er die Geschicke und die Geschichte der Ellenstedter Grundschule als Schulleiter geprägt.

Als in den 80er-Jahren die Existenz der St. Heinrich-Schule wegen des „Großen Sterbens der kleinen Schulen“ auf „Messers Schneide“ stand, hat das Ellenstedter Urgestein alle Hebel in Bewegung gesetzt, um die Schule zu erhalten. Er konnte sowohl die Gemeinde Goldenstedt als auch die Schulbehörde erfolgreich davon überzeugen, dass die St. Heinrich-Schule auch im Interesse des Ortes Ellenstedt erhalten bleibt. Da Hein Schillmöller die plattdeutsche Sprache bis heute sehr am Herzen liegt, gründete er zu damaliger Zeit die erste Plattdeutsch-AG an der St. Heinrich-Schule.

Aber auch außerschulisch hat er tiefe Spuren in der Gemeinde Goldenstedt hinterlassen. Vom 01.11.1976 bis zum 31.10.1981 war er Mitglied des Gemeinderates Goldenstedt. Außerdem leitete er mehrere Jahrzehnte den Kirchenchor „St. Cäcilia Ellenstedt“. Als letztes noch lebendes Gründungsmitglied der Schützenbruderschaft St. Heinrich Ellenstedt war er über zwei Jahrzehnte Festredner der Königsproklamation auf dem Ellenstedter Schützenfest. Auch die Organisation und Leitung von Wallfahrten nach Rom, Lourdes, Fatima, Tschenstochau, Mariazell und Berg der Kreuze (Litauen) bereiteten dem Jubilar stets große Freude.

Neben seiner Ehefrau Rosemarie, vier Kindern und Schwiegerkindern sowie sieben Enkelkindern gratulieren auch Rat und Verwaltung der Gemeinde Goldenstedt dem Geburtstagskind sehr herzlich zu seinem 90. Geburtstag.

 

Juli 2021 Gebert FischerFreuten sich über die Ehrung mit der „Guten Tat des Monats“ (v.l.n.r.): Bürgermeister Alfred Kuhlmann, Gerd Kramer, Carsten Homann und Daniela Thias. Foto: Gebert-Fischer
Vorbildliches ehrenamtliches Engagement für „Tafel Lohne“

Immer häufige müssen soziale oder caritative Einkaufsläden wegen der zu großen Konkurrenz durch die Supermärkte und wegen fehlenden Nachwuchses an Mitarbeitenden schließen. Im Landkreis Vechta ist das zum Glück noch anders. Hier ist die „Tafel Lohne“ als soziale Einrichtung mit ihren Außenstellen in Damme und Visbek nach wie vor äußerst aktiv. An den drei Standorten helfen inzwischen ca. 150 Frauen und Männer mit, um wertvolle Lebensmittel vor der Vernichtung zu bewahren und Menschen mit geringem Einkommen zu unterstützen.

Zwei dieser freiwilligen Helfer, Gerd Kramer und Carsten Homann, konnte Bürgermeister Alfred Kuhlmann im Rathaus begrüßen und in einer kleinen Feierstunde mit der „Guten Tat des Monats Juli“ auszeichnen. Vorgeschlagen wurden die Geehrten von Frau Lore Ehrenreich aus Vechta, die leider nicht an der Feier teilnehmen konnte. Sie kennt die Vorgeschlagenen nicht persönlich, hat aber über deren Engagement im Gemeindebrief der Ev.-luth. Kirchengemeinde Vechta gelesen und sie dann für eine Auszeichnung mit der „Guten Tat“ empfohlen.

Gerd Kramer und Carsten Homann werden für ihr vorbildliches ehrenamtliches Engagement bei der „Tafel Lohne“ ausgezeichnet, weil sie sich seit etwa drei Jahren im monatlichen Wechsel immer dienstags auf den Weg zur „Tafel Lohne“ machen, um dort die Kisten mit den Lebensmitteln zu beladen und dann in Vechta an die Menschen zu verteilen, die selbst nicht in der Lage sind, eigenständig zur Tafel nach Lohne zu fahren. Der Fahrdienst und die Verteilung erfolgen in enger Absprache mit der Diakonie Vechta. Von der Diakonie sind die beiden Geehrten auch nach ihrer Pensionierung aus dem Schuldienst auf die ehrenamtliche Mitarbeit bei der „Tafel Lohne“ angesprochen worden und haben sofort zugesagt. „Wir finden, dass ehrenamtliches Engagement immer den schwächsten Gliedern unserer Gesellschaft zugutekommen sollte“, erklären sie übereinstimmend.

In seiner Laudatio hob der Bürgermeister hervor: „Sie beide haben die Notleidenden in Vechta im Blick. Sie wissen um deren Probleme und Sorgen. Und die von Ihnen mit Lebensmitteln belieferten Menschen sind dankbar, froh und glücklich für die regelmäßige Unterstützung, die sie von Ihnen erhalten.“

Aus den Händen von Bürgermeister Alfred Kuhlmann und der zuständigen Mitarbeiterin, Daniela Thias, erhielten Gerd Kramer und Carsten Homann die Urkunden, ein Preisgeld in Höhe von 100 Euro sowie einen Goldenstedter Becher.

                               Die Teilnehmer der Aktion stellten sich zum Gruppenfoto auf. Foto: Frilling

Teilnehmer haben Spannung und Faszination auf ihrer Wanderung durch die Natur hautnah erlebt

Zahlreiche Kinder aus der Gemeinde Goldenstedt waren bei der Sommerprogramm-Aktion „WWW - Wald, Wasser, Wunder am Mühlenbach“ Mitte August unter der Leitung von Anne Frilling dabei. Auch einige Eltern nahmen das Angebot an und begleiteten ihre Kinder durch den Waldkindergarten, entlang des Mühlenbaches und des Tanger Teiches bis zum Mehrgenerationenpark. Mit allen Sinnen entdeckten sie gemeinsam die Vielfalt und die Entstehung der vielfältigen und spannenden Natur. Geführt wurden die zwei Gruppen mit jeweils 25 Personen von Heino Muhle, Heinz Niemann und Anne Frilling.

Auch Tierpräparate wie der Hirschkäfer, die Teichmuschel sowie Fuchs und Marder wurden mit großer Faszination erforscht. Zum Abschluss der Erkundungstour gab es dann noch ein leckeres Frühstück im Mehrgenerationspark. Die strahlenden Gesichter der Kinder sagten alles über den großen Erfolg der Veranstaltung aus.

„Seid gespannt auf das nächste Jahr, wir haben neue Ideen gesammelt und freuen uns dann wieder auf euch“, versprechen die Organisatoren.

Kuhle KjpegReger Gedankenaustausch im Rathaus Goldenstedt mit dem Bundestagsabgeordneten Konstantin Kuhle (1. Reihe rechts).
War vor Monatsfrist der agrarpolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, Dr. Gero Hocker zu Gast bei den Goldenstedter Liberalen, so besuchte am Donnerstag, den 19. August ein weiterer Bundestagsabgeordneter der FDP die Gemeinde Goldenstedt. Konstantin Kuhle ist innenpolitischer Sprecher der FDP-Fraktion im Bundestag und Generalsekretär in Niedersachsen.

Der FDP-Kandidat Torsten Drechsler hatte den Kontakt zu dem Politiker hergestellt und ermöglicht, dass es im Goldenstedter Rathaus zu einem vielseitigen Gedankenaustausch kommen konnte.

Bürgermeister Alfred Kuhlmann begrüßte neben dem Politiker aus Berlin die Mitglieder der FDP-Ortsgruppe Goldenstedt Marion Dasy, Heinz Niemann, Hans Engelmann, Claudia Kossen und Torsten Drechsler, eine Referentengruppe der Gerhard Herbers GmbH sowie die Klima- und Naturschutzbeauftragte der Gemeinde Goldenstedt, Maria Buschenhenke.

Bürgermeister Alfred Kuhlmann beantwortete Fragen von Herrn Kuhle zu den Auswirkungen der Corona-Krise auf die örtliche Wirtschaft und auf die Situation von Familien in der Gemeinde.

Große Einigkeit bestand darüber, dass es dringend zu Bürokratieabbau auf der kommunalen Ebene sowie auch für Unternehmen kommen müsse.

Angesprochen auf die aktuelle Bundespolitik meinte Kuhle: “Flut, Corona, Afghanistan: Die Tagesordnung für die Bundestags-Sondersitzung kommende Woche zeigt, wie krisenbehaftet Politik aktuell ist. Bleibt zu hoffen, dass uns allen Zeit zum Reflektieren bleibt – und Energie für die großen strukturellen Reformen, die unser Land braucht!“

Im Anschluss daran ging es um die Thematik „Effizientere Nutzung von Energie“. Der Geschäftsführer einer Firma für Sanierung von Straßenbelägen ( Gerhard Herbers GmbH, Spelle ) berichtete, dass es ein neues Verfahren gäbe, „übrig gebliebene“ Energie von Produktionsabläufen besser zu nutzen als bisher. Der an der Entwicklung beteiligte Ingenieur Herr Helmbold erläuterte, dass es mittels kleiner „Kraftwerke“ möglich sei, abgehende Wärme beispielsweise in Strom umzuwandeln und dieser Strom dann direkt vor Ort für die weitere Produktion genutzt werden könne. So ergäben sich Kosten- und CO2-Einsparungen.

Die stellvertretende Ortsvorsitzende der FDP- Goldenstedt, Marion Dasy,  bedankte sich bei allen Beteiligten für die interessanten Gespräche.

Kommunal RunBike Plakat


Lauf- und Rad-Aktion als Zeichen für Demokratie

Am Sonntag, den 29.08.2021 findet der Kommu­nal-Run&Bike statt- ein Staffellauf durch alle zehn Kommunen im Landkreis Vechta. Ziel ist es, den Staffelstab  von den Ratskandidaten und -kandidatinnen von Rathaus zu Rathaus zu tragen. Der Start erfolgt um 9.30 Uhr in Neuenkirchen, der Zieleinlauf für die ca. 86 Kilo­meter lange Strecke ist für 18.00 Uhr am Rathaus Visbek eingeplant. In Goldenstedt werden die TeilnehmerInnen um ca. 17.12 Uhr beim Rathaus erwartet.

Ausrichter ist der CDU-Kreisverband Vechta, es handelt sich aber nicht um eine Partei- oder Wahlkampfveranstaltung, sondern um ein Sportler-gegen-Hunger (SgH) - Event und ist somit losgelöst von Parteizugehörigkeiten. Parteiwerbung ist während der Veranstaltung verboten. „Wir wollen gerne alle Demokraten auf eine Laufstrecke bringen und dabei zwei Wochen vor der Kommunalwahl ein Zeichen für die Demokratie setzen“, erklären die Organisatoren.

Vor allen Rathäusern wird es eine halbe Stunde vor und nach der Ankunft einen Verpflegungsstand geben – und eine Medaille für alle, die mitgelaufen oder mitgeradelt sind. Die Organisatoren laden dazu ein, eine freiwillig gewählte Startgebühr für SgH zu zahlen. Über die gesamte Tour wird in den zwei Begleitfahrzeugen auch eine Spendenbox mitfahren. Zudem wird es einen Paypal-Link geben.

„Wir würden uns riesig freuen, wenn es ein gemeinsames Event wird, wo alle Demokraten zeigen, dass sie in dieselbe Richtung laufen“, so die Ausrichter.

 

Schlochter Baeke Logo NEU weiss 388x300
Am Mittwoch, den 08.09.2021 möchten die Wissenschaftler der trafo:agrar zwischen 14.00 Uhr und 16.30 Uhr an der Universität Vechta im Raum R002 einen weiteren Schlochter-Bäke-Workshop für die Anrainer*innen und Landwirt*innen anbieten, um sich noch einmal persönlich auszutauschen. Dabei werden zunächst eine kurze Zusammenfassung der Ergebnisse der Feldlabor-Tage präsentiert, der Stand der Dinge zu den Renaturierungsmaßnahmen vorgestellt, ein gemeinsamer Ausblick für weitere Maßnahmen an der Schlochter Bäke gewagt und gleichzeitig die noch bestehenden Bedenken und Sorgen aufgegriffen.

Anmelden kann man sich bis spätestens zum 18.08.2021 unter: https://www.uni-vechta.de/koordinierungsstelle-transformationsforschung-agrar/veranstaltungen/anmeldung-fuer-veranstaltungen

Übrigens:

Alle interessierten Anrainer*innen und Landwirt*innen, die gerne einen tiefergehenden Einblick zu den begleitenden chemischen Wasseranalysen und in das Geolabor der Universität Vechta erhalten möchten oder sich für Bodenanalysen interessieren, sind recht herzlich eingeladen, sich unverbindlich per E-Mail oder Telefon zu melden (04441/15-254, beata.punte@trafo-agrar.de).

 

 

Logo Wahlschein online
Für die Kommunalwahl am Sonntag, 12. September 2021 können die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Goldenstedt ihre Briefwahlunterlagen jetzt auch ganz bequem von zu Hause aus beantragen – egal ob mit dem PC, Smartphone oder Tablet.

Erreichbar ist der Online-Wahlschein über diesen Link: https://www.wahlschein.de/IWS/start.do?mb=3460004 , über den Button "Wahlschein online" hier links auf der Startseite der Gemeindehomepage (www.goldenstedt.de) oder über den QR-Code auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung.

Eingegeben werden müssen nur die Daten, die für die Identifikation, Erreichbarkeit und den eigentlichen Antrag unbedingt notwendig sind. Die Eingabe einer abweichenden Versandanschrift ist möglich.

Für die Bundestagswahl am Sonntag, 26. September 2021 kann der Online-Wahlschein ab dem 23.08.2021 beantragt werden.