2014_gg_header_01
2014_gg_header_02
2014_gg_header_03
2014_gg_header_04
Mehrgenerationenpark-Golden
NIZ
Regenbogen-Goldenstedt

 

 

 

  Rathaus Online

  kalender

Gemeinde Goldenstedt Adresse
info@goldenstedt.de
Öffnungszeiten

 

csm Breitband NEU ed505f474b
Projekt Erneuerung Belüftungsanlage

 

Logo Goldenstedt FINAL Wir begrüßen Sie herzlich auf der Internetseite der Gemeinde Goldenstedt! 

Auf den nachfolgenden Seiten stellen wir Ihnen die Gemeinde sowie den Rat und die Verwaltung vor. Sollten Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung. Sie werden Ihnen schnell und unbürokratisch weiterhelfen. 
Ihre Gemeinde Goldenstedt
 

Radtour HV Visbek Manfred Gelhaus IITrotz Regens bester Laune: Bürgermeister Alfred Kuhlmann (l) begrüßt die Mitglieder des Heimatvereins Visbek in Goldenstedt. Auf dem Bild das Organisationsteam. Foto: Manfred Gelhaus
Über ein halbes Jahr haben die eigentlich monatlich geplanten Radtouren des Heimatvereins Visbek auf Eis gelegen. Entsprechend groß waren die Resonanz und Motivation, als das im April 2020 neu zusammengestellte Organisationsteam Anfang Juni zur ersten Fahrt des Jahres 2021 einlud. Das Ziel der rund 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer unter der Leitung der Mitorganisatoren Werner Wübbolt und Rita Bramlage: die mehr als zehn Kilometer entfernte Nachbargemeinde Goldenstedt.

Im dortigen Mehrgenerationenpark wurden sie am Nachmittag von Goldenstedts Bürgermeister Alfred Kuhlmann begrüßt. Das Gemeindeoberhaupt kennt den Heimatort der Radlerinnen und Radler gut, über 30  Jahre war er in Visbek als Hauptamtsleiter tätig. Den Wechsel habe er nicht bereut, erzählte er bei dieser Gelegenheit. Und auch die Veränderungen seien für ihn nicht allzu groß gewesen. Denn: Visbek und Goldenstedt ähneln sich laut Bürgermeister Kuhlmann in vielen Punkten, wie etwa in der  Einwohnerzahl oder der Größe. Zugleich nannte er mit dem Haus im Moor, dem Mehrgenerationenpark, Bredemeyers Hof, der Ringwallanlage Arkeburg und dem Hartensbergsee, an dem die Gruppe zuvor ihre Kaffeepause eingelegt hatte, einige Besonderheiten seiner neuen Wirkungsstätte – und lieferte damit auch die eine oder andere Idee für künftige Ausflüge.Für die trotz einiger Regengüsse weiter gut gelaunten Teilnehmenden ging es nach der Begegnung an der Franziskusbrücke im Mehrgenerationenpark allerdings erst einmal durch das Herrenholz zurück nach Hause.

In den kommenden Monaten wollen sich die Mitglieder des Heimatvereins – wenn möglich - regelmäßig in den Fahrradsattel schwingen. Das nächste Ziel steht bereits fest. Am Samstag, 3. Juli, geht es laut Organisationsteam nach Bühren.