2014_gg_header_01
2014_gg_header_02
2014_gg_header_03
2014_gg_header_04
Mehrgenerationenpark-Golden
Regenbogen-Goldenstedt

Gemeinde Goldenstedt Adresse
info@goldenstedt.de
Öffnungszeiten

 

wo-finde-ich-was

 

LOGO - Goldenstedt Wir begrüßen Sie herzlich auf der Internetseite der Gemeinde Goldenstedt! 

Auf den nachfolgenden Seiten stellen wir Ihnen die Gemeinde sowie den Rat und die Verwaltung vor. Sollten Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung. Sie werden Ihnen schnell und unbürokratisch weiterhelfen. 
Ihre Gemeinde Goldenstedt
 

Bunter Nachmittag Frauengem. 2
Plattdeutsche Sketche und Oldies sorgen für erstklassige Stimmung

Humorvoll ist am vergangenen Sonntag (19. Februar) im voll besetzten Pfarrheim Ellenstedt der Bunte Nachmittag der Frauengemeinschaft über die Bühne gegangen. Lustige Sketche und stimmungsvolle Lieder von Trude Herr (Elisabeth Kuhlmann) und Vicky Leandros (Edith Muhle) trafen den Geschmack der Zuschauerinnen. In die Herzen des Publikums tanzten sich Franziska und Johanna Werneke, Marie Laudenbach und Sara Aumann mit dem Hit „Die eine, die immer lacht“.

Entscheidenden Anteil an der prächtigen Stimmung hatte Moderatorin Lisa Meyer, die mit viel Witz durch das Programm führte. Als einzigen männlichen Gast unter „lauter amüsierwilligen Frauen“ begrüßte sie von der Kirchengemeinde St. Gorgonius Goldenstedt Pater Boby Pallickamalil. Ein großer Dank galt Rosalia Wilkens für die Vorbereitung der Kaffeetafel sowie Bernd Muhle und Benedikt Kuhlmann für die Bühnenbestückung.
Kaum ein Auge blieb bei den zahlreichen plattdeutschen Sketchen trocken. So glänzten Renate Reinke und Elisabeth Kuhlmann in „Auf dem Bauernhof“ sowie Edith Muhle und Rita Werneke in dem Stück „Der antiautoritäre Kindergarten“ – „Dat is doch dor, wor man maoken kann, wat man will!“

Viel Beifall gab es für „Mannequin“ Karin Schlömer, die bei Partnerin Karolin Vornhusen hinterfragte „Wie sieht die schönste Unterwäsche aus, wenn nichts darin ist?“ sowie für Brigitta Almes, Maria Aumann und Rita Werneke in der Posse „In der Grundschule“. Eine Paraderolle mit herrlichem französischen Akzent war für Karolin Vornhusen mit Karin Schlömer der Sketch „Der Franzose“, während Brigitta Almes und Renate Reinke sowie Maria Aumann und Elisabeth Kuhlmann mit den amüsanten Kurzstücken „Der Einbrecher“ und „Das Quiz“ einen tollen Nachmittag beendeten.

Maddin Schneider
KULTURerLEBEN holt das nächste Highlight nach Goldenstedt: Maddin Schneider, der aus Funk und Fernsehen bekannte Entertainer, kommt am Samstag, den 11.03.2017 ab 20.00 Uhr anlässlich des Weltfrauentags nach Goldenstedt. Die Veranstaltung beginnt um 20.00 Uhr in der Mehrzweckhalle. Einlass ist ab 19:00 Uhr.

Wissen Sie, was Indisch und Hessisch gemeinsam haben? Und warum Buddha auch ein Hesse hätte sein können? Lassen Sie sich unterweisen vom Meister spiritueller Comedy, vom hessischen Dialekt-Guru Maddin Schneider. Lachen ist ein Weg zu innerer Heilung – Spaß wirkt auf allen Ebenen und auf alle Chakras!

In seinem Neuen Programm geht es Maddin Schneider nicht nur ums Lachen; er gibt auch ganz praktische Lebenshilfe und Life-Style-Tipps auf der Grundlage esoterischer Weisheitslehren. Meister Maddin hat versucht, die jahrtausendealte Weisheit Indiens mit uraltem Wissen aus Hessen zu verbinden. Dabei sind ganz spezielle Wohlfühltechniken herausgekommen, wie zum Beispiel das Babbel-Yoga. Vorbei die Zeit, da sich Frauen die Lippen aufspritzen lassen müssen – konzentriertes Hessisch-Babbele führt zu vergleichbaren Ergebnissen und kostet keinen Cent. Außerdem lehrt uns Meister Maddin ganz praktische Übungen für das Wurzel-Chakra, auch Bembel-Chakra genannt. Und mit urhessischen Mantras wird selbst das Herz-Chakra geöffnet: „Schoggelaaaaadehaaaaas...“ Nach diesem Schnupperkurs in hessischer Sprachmagie fühlen Sie sich auf jeden Fall „leggär-loggär-leicht“.

Karten sind im Vorverkauf für 22,00 € im Rathaus und bei Papier Peschke in Goldenstedt erhältlich. An der Abendkasse kosten die Tickets dann 27,00 €.

Feldhaus Fredelake

Der Klärwärter der Gemeinde Goldenstedt muss immer wieder feststellen, dass Textilien und Hygieneartikel (Abschmink-/Babyfeuchttücher) in die Abwasseranlagen entsorgt werden. Besonders feuchte Toilettentücher verstopfen Pumpen und Kanäle.

Laut Herstellerangaben soll man diese einfach in den Toiletten herunterspülen, doch in den Abwasserkanälen zersetzen sie sich sehr langsam und bereiten den Abwasseranlagen große Probleme. Dass dies ein bundesweites Problem ist, zeigt der Fernsehbericht des NDR, den Sie hier ansehen können:

http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/markt/Wie-Feuchttuecher-Klaeranlagen-verstopfen,markt10314.html 

Daher bittet die Gemeinde Goldenstedt darum, diese Hygieneartikel im Abfalleimer, statt in die Abwasseranlagen zu entsorgen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

DKMS
Nachbarschaft "Brenntonne" möchte Typisierungsaktion durchführen

Die Nachbarschaft „Brenntonne“ in der Anne-Frank-Straße hat die Idee, eine Registrierungsaktion für Blutkrebspatienten zu starten. Wir können Leben retten! Die Aktion soll an einem Wochenende im Juni stattfinden. Dazu braucht die Nachbarschaft Ihre / Eure Unterstützung.
Es werden nicht nur zahlreiche Freiwillige zur Registrierung, sondern auch ein geeigneter Raum und Spenden benötigt, um die gute Idee in die Tat  umsetzen zu können. Hier wurde eigens von der
DKMS für die Goldenstedter Aktion ein Spendenkonto eingerichtet.

Grundsätzlich kann sich jeder gesunde Mensch zwischen 17 und 55 Jahren als potenzieller Spender bei der DKMS registrieren lassen. Und jeder kann Geld spenden. Als gemeinnützige Gesellschaft ist die DKMS Im Kampf gegen Blutkrebs auf Spendengelder angewiesen, denn allein die  Registrierung eines jeden neuen Spenders kostet die DKMS 40,00 €. Die Nachbarschaft „Brenntonne“ wird in den nächsten Monaten Privatpersonen, Vereine, Stiftungen und Firmen ansprechen. Selbstverständlich werden Spendennachweise erstellt. Der genaue Termin und der Ort können dann hoffentlich bald bekanntgegeben werden.

Weitere Informationen erteilt das Orga-Team der Nachbarschaft „Brenntonne“: Denise Farwick (Tel.: 04444/9687675), Daniela Thias und Monique Meyer. Viele weitere Informationen über Blutkrebs, die DKMS und die Stammzellspende selbst erhalten Sie unter www.dkms.de.

Sollten Sie schon jetzt spenden wollen, denken Sie auf jeden Fall an das Aktionskürzel JBM 001 im Verwendungszweck.

Spendenkonto

Institut:                           Kreissparkasse Thübingen
IBAN:                             DE64 6415 0020 0000 2555 56
BIC:                               SOLADES1TUB
Verwendungszweck:     JBM 001

Foto Gastgeberverzeichnis
Unterkünfte und Freizeittipps für die schönste Zeit des Jahres


Pünktlich zur Saison präsentieren die DümmerWeserLand Touristik und der Tourismusverband Dümmerland e.V. das aktuelle Gastgeberverzeichnis. In neuer Optik mit Bild und Kurzbeschreibung sind mehr als 300 touristische Anbieter der Region dargestellt. Ob Hotel mit Tagungsmöglichkeiten, gemütliche Pension, familienfreundliche Ferienwohnung oder naturbelassener Campingplatz - hier finden Urlaubs- und Geschäftsreisende ein umfangreiches Angebot an Unterkünften. Mit Gastrobetrieben und Angeboten - vom Bäcker bis zum Westernreiten - lässt das Gastgeberverzeichnis auch sonst keine Wünsche für einen gelungenen Aufenthalt im DümmerWeserLand offen.

„Wir wollen unseren Gästen mit diesem Heft Lust auf die Vielfalt des DümmerWeserLands machen“, so Geschäftsführerin Dorothea Dürkop. Schließlich beinhalte das Heft auch reichlich Infos zu den Besonderheiten der Region, den  Mooren, der Heideblüte in der Kirchdorfer Heide, dem Natur- und Erlebnisangebot am Dümmer-See und den Dammer und Stemweder Bergen. „Außerdem ist das Heft mit seinen Freizeittipps auch für den Gast vor Ort eine wichtige Orientierungshilfe“, ergänzt Thorsten Finke, Vorsitzender des Tourismusverbandes Dümmerland.


Neben einer neuen Aufmachung, stünde Benutzerfreundlichkeit bei der Neukonzeption des Heftes an erster Stelle. Daher sei es naheliegend gewesen, dass das Gastgeberverzeichnis auch über einen so genannten „Wegweiser“ verfüge, der den Gast als mit Erläuterungen durch die verschiedenen Angebote des Verzeichnis führe, so die Verantwortlichen weiter.

Die wohl größte „Neuerung“ des Heftes für die Herausgeber hat sich im Hintergrund abgespielt. Erstmals seien die Daten der Betriebe nämlich digital über einen Link erfasst worden. Man erhoffe sich dadurch eine einfachere Aktualisierung der Daten für künftige Printausgaben und für die Darstellung der Anbieter auf dem Internetauftritt des Tourismusverbandes.

Interessierte können Ihr Heft über die Hotline unter 05441 / 976-2222 oder über die Internetseite www.duemmerweserland.de bestellen. Außerdem liegt das Gastgebverzeichnis auch beim Landkreis Diepholz an der Bürger- Info und der Alten Post, in den Rathäusern der Städte und Gemeinden im DümmerWeserLand sowie den örtlichen Tourist-Informationen (u.a. in Lembruch, Damme und Stemwede) aus.

20170124095156
Nach den erfolgreichen Auflagen in den letzten Jahren wird wieder ein Flohmarkt für Kinderartikel aller Art von 0 bis 16 Jahren stattfinden. Die Veranstaltung, die von der kleinen Bärengruppe der evangelischen Kirche Goldenstedt organisiert wird, findet am Samstag, den 18.02.2017, von 14.00 – 16.30 Uhr  in der Marienschule Goldenstedt statt. Kaffee und Kuchen halten die Veranstalter in der Caféteria für die Besucher bereit.

Anmeldungen für die Verkaufsflächen nimmt Nadine Brosig am Montag, den 30.01.2017 ab 15.00 Uhr unter der Tel. Nr.: 04444/988673 entgegen. Für alle sperrigen Verkaufsartikel steht auch in diesem Jahr ein separater Raum zur Verfügung.

Die kleine Bärengruppe freut sich auf eine rege Teilnahme. Der Erlös des Flohmarktes kommt dem Kinderhospiz „Löwenherz“ in Syke zugute.

Januar
Auszeichnung für großes soziales Engagement

Ursula Helfensteller aus Goldenstedt wurde für ihr vielfältiges soziales Engagement mit der "Guten Tat des Monats" ausgezeichnet. Frau Helfensteller hat sich u. a. um die in Goldenstedt untergebrachten Flüchtlinge gekümmert, sei es bei der Essensausgabe in der Notunterkunft oder bei der Besorgung von Kleidung und Möbeln. Darüber hinaus unterstützt sie den Fahr- und Begleitservice des Sozialkreises, hilft beim Frühstück oder Seniorennachmittag und singt seit ca. fünf Jahren alle 14 Tage mit den Senioren des Franziskushauses.

Ulla Helfensteller lädt überdies auch Familien und ältere Mitmenschen zum Kaffeetrinken und Klönen zu sich nach Hause ein oder sie besucht alleinstehende Senioren. Schon mehrfach hat sich Frau Helfensteller um die Pflege älterer Menschen in Goldenstedt gekümmert. "Ihr außergewöhnliches soziales Engagement ist lobens- und nachahmenswert", erklärte Bürgermeister Willibald Meyer. Dieser Meinung ist auch Agnes Stukenborg, eine langjährige Freundin von Frau Helfensteller und Tippgeberin für die gute Tat. 

So erhielt Ursula Helfensteller aus den Händen der Mehrgenerationenbeauftragten Waltraud Varelmann und Bürgermeister Willibald Meyer eine Urkunde und einen Scheck über 100 Euro, verbunden mit der Auszeichnung der "Guten Tat" des Monats Januar. 

Plakat Filmvorführung Weidetierhaltung
Seit Jahren ist die Rückkehr des Wolfes in die Kulturlandschaft in der öffentlichen Diskussion. Fest steht: 
„Der Wolf … bleibt selten allein“

Der Dokumentationsfilm „Weidetierhaltung: Geliebt. Gewollt. Geopfert?“ informiert über die Problematik der Wolfsrückkehr.

Die Gemeinde Goldenstedt lädt in Zusammenarbeit mit verschiedenen örtlichen Vereinen und dem Vorsitzenden des Fördervereins der Deutschen Schafhaltung e.V., Herrn Wendelin Schmücker, zu einem interessanten Informationsabend am Freitag, 24.02.2017 um 19.00 Uhr in den Bürgersaal des Rathauses der Gemeinde Goldenstedt ein.

Februar 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28
Dienstag, 21. Februar 2017
09:00 - 12:15
Sprachkurs
Dienstag, 21. Februar 2017
14:30 - 17:00
Kreativkurs in der Jugendwerkstatt
Dienstag, 21. Februar 2017
19:00 - 20:30
Spieleabend mit Doppelkopf-, Skat- & Gesellschaftsspielen
Mittwoch, 22. Februar 2017
09:30 - 11:00
Offenes "Sprachangebot Deutsch" für Flüchtlinge und Migranten
Mittwoch, 22. Februar 2017
11:15 - 12:30
Sprechstunde Integrationsberatung
Mittwoch, 22. Februar 2017
14:30 - 16:30
Sprachcafé: Ort der Begegnung
Mittwoch, 22. Februar 2017
16:00 - 17:30
Handarbeiten im Mehrgenerationenhaus
Mittwoch, 22. Februar 2017
19:15 - 21:00
Probe evgl. Kirchenchor
Donnerstag, 23. Februar 2017
10:30 - 11:30
Sprechstunde des Sozialverbandes VdK
Donnerstag, 23. Februar 2017
14:30 - 17:00
Internationales Café im Mehrgenerationenhaus