2014_gg_header_01
2014_gg_header_02
2014_gg_header_03
2014_gg_header_04
Mehrgenerationenpark-Golden
NIZ
Regenbogen-Goldenstedt

 

 

 

  Rathaus Online

  kalender

  testzentrum-lutten

Gemeinde Goldenstedt Adresse
info@goldenstedt.de
Öffnungszeiten

 

csm Breitband NEU ed505f474b
Projekt Erneuerung Belüftungsanlage

 

Logo Goldenstedt FINAL Wir begrüßen Sie herzlich auf der Internetseite der Gemeinde Goldenstedt! 

Auf den nachfolgenden Seiten stellen wir Ihnen die Gemeinde sowie den Rat und die Verwaltung vor. Sollten Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung. Sie werden Ihnen schnell und unbürokratisch weiterhelfen. 
Ihre Gemeinde Goldenstedt
 

IMG 5805
Ensemble besteht aus Fachwerkspeicher, Backhaus, E-Werk, Kesselhaus, Mühle und Schorn­stein


Im Ortszentrum von Goldenstedt liegt der Hof Essemüller, der bis weit ins 19. Jahrhundert Bredemeyer hieß. Im Laufe der Generationen entstand dort ein Gebäudekomplex, der in seiner Art in unserer Region einzigartig ist.

Das denkmalgeschützte Ensemble besteht aus einem Fachwerkspeicher mit Backhaus, einem Elektrizitätswerk mit Kesselhaus, einer alten Mühle und einem Schornstein. Bis vor einigen Jah­ren stand auf dem Hofgelände auch noch ein Sägewerk. Auf Initiative der Anna-und-Heinz-von-Döllen-Stiftung ist jetzt mit der Sanierung der Gebäude begonnen worden.

Bis 1956 hat das Elektrizitätswerk der Familie die Gemeinde Goldenstedt mit Strom versorgt. Schon Ende des 19. Jahrhunderts hatte Friedrich Essemüller den Mühlenbetrieb und die Sägerei auf Dampfbetrieb umgestellt. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts begann Karl Essemüller auf dem Gelände Strom zu erzeugen, der die Mühle und das Sägewerk versorgte.

Die Stiftung hat das 3000 Quadratmeter große Areal langfristig gepachtet und finanziert das Vorhaben, hofft aber auf Zuschüsse vom Landesamt für Denkmalpflege (NLD) und dem Amt für regionale Landesentwicklung (ArL). Wiebke Dreeßen vom NLD und Ulrich Gloystein vom ArL haben sich bereits vor Ort ein Bild von den Gebäuden gemacht.

Nach den Worten von Bürgermeister Willibald Meyer ist die Gemeinde Goldenstedt sehr froh und dankbar, dass sich die von-Döllen-Stiftung der Sanierung der historischen Gebäude ange­nommen hat und dass der Heimatverein und die Feuerwehr Goldenstedt schon mit den Aufräum­arbeiten begonnen haben. „Für die Rettung ist es fünf vor zwölf“, sagte Meyer.