2014_gg_header_01
2014_gg_header_02
2014_gg_header_03
2014_gg_header_04
Mehrgenerationenpark-Golden
NIZ
Regenbogen-Goldenstedt

 

 

 

  Rathaus Online

  Wahlschein Online

  kalender

Gemeinde Goldenstedt Adresse
info@goldenstedt.de
Öffnungszeiten

 

csm Breitband NEU ed505f474b

Förderung der LED-Flutlichtanlage im Huntestadion

csm Breitband NEU ed505f474b


 

Projekt Erneuerung Belüftungsanlage

 

Logo Goldenstedt FINAL Wir begrüßen Sie herzlich auf der Internetseite der Gemeinde Goldenstedt! 

Auf den nachfolgenden Seiten stellen wir Ihnen die Gemeinde sowie den Rat und die Verwaltung vor. Sollten Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung. Sie werden Ihnen schnell und unbürokratisch weiterhelfen. 
Ihre Gemeinde Goldenstedt
 

IMG 8501Bürgermeister Alfred Kuhlmann und Personalratsvorsitzende Marianne Heyng verabschieden die langjährige Mitarbeiterin und Kollegin Marlies Rötepohl-Bahlmann in den wohlverdienten Ruhestand. Foto: Seidel
„Gesicht der Gemeinde Goldenstedt“ wird nach über 46 Jahren in den Ruhestand verabschiedet

Nach über 46 Dienstjahren verabschiedeten die Kolleginnen und Kollegen  Marlies Rötepohl-Bahlmann nun offiziell aus dem aktiven Dienst bei der Gemeinde Goldenstedt in den wohlverdienten Ruhestand. Mit der Rikscha wurde sie in Begleitung ihres Ehemannes Winfried von Fachbereichsleiter Michael Wübbelmann auf ihrem letzten Arbeitsweg zum Rathaus chauffiert.

Während der kleinen Feierstunde zeichnete Bürgermeister Alfred Kuhlmann den Lebensweg von Marlies Rötepohl-Bahlmann nach. Er hob dabei besonders ihre Verlässlichkeit, Bescheidenheit, Freundlichkeit und Kompetenz während der gesamten Dienstzeit hervor.

Am 01.08.1976 trat die junge Ambergerin damals ihren Dienst als Verwaltungsangestellte bei der Gemeinde Goldenstedt an. Im Laufe ihrer Dienstzeit hat sie alle Fachbereiche durchlaufen: Hauptamt, Sozialamt, Kämmerei und seit 2008 das Bauamt. Vielen Bürgerinnen und Bürgern ist sie sicher auch noch als „das freundliche Gesicht“ aus dem Meldeamt bekannt, in dem sie viele Jahre tätig war.

Vier Chefs hat Marlies Rötepohl in ihrer Dienstzeit kommen und gehen sehen: Alfred Scholübbers, Theobald Westhagemann, Willibald Meyer und Alfred Kuhlmann. „Wir werden dich als liebenswerte, herzliche und fachkundige Kollegin sehr vermissen“, erklärte der Bürgermeister und überreichte der „Neu-Rentnerin“ einen Blumenstrauß sowie – gemeinsam mit der Personalratsvorsitzenden Marianne Heyng - zwei Holzstelen für den Garten als Geschenk der Gemeinde und der Kollegen.

Marianne Heyng hielt stellvertretend für die Kolleginnen und Kollegen die Abschiedsrede. „Du warst immer ein ‚fleißiges Bienchen“, das mit großer Ausdauer und sehr gewissenhaft ihre Fleißaufgaben erfüllt hat. Die Wertschätzung, die wir dir stets entgegengebracht haben, erkennt man auch an dem großen Aufgebot, mit dem du heute Morgen von uns zu Hause abgeholt worden bist. Du wirst uns allen hier sehr fehlen.“

Ein wenig leichter fällt der Abschied, weil Marlies Rötepohl-Bahlmann bis Ende des Jahres noch weiterhin stundenweise im Rathaus tätig sein wird.

Mit den besten Wünschen für die Zukunft verabschiedeten sich die Kolleginnen und Kollegen von ihrer langjährigen Kollegin und geleiteten sie mit einem Rosenspalier von ihrem Büro bis zur Rathaustür.

TSCHÜSS, MARLIES!