2014_gg_header_01
2014_gg_header_02
2014_gg_header_03
2014_gg_header_04
Mehrgenerationenpark-Golden
NIZ
Regenbogen-Goldenstedt

Gemeinde Goldenstedt Adresse
info@goldenstedt.de
Öffnungszeiten

 

 

Logo Goldenstedt FINAL Wir begrüßen Sie herzlich auf der Internetseite der Gemeinde Goldenstedt! 

Auf den nachfolgenden Seiten stellen wir Ihnen die Gemeinde sowie den Rat und die Verwaltung vor. Sollten Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung. Sie werden Ihnen schnell und unbürokratisch weiterhelfen. 
Ihre Gemeinde Goldenstedt
 

IMG 8627
„Komm, wir bringen die Welt zum Leuchten!“


Der diesjährige Buß- und Bettag erhielt in Goldenstedt eine besondere Note dadurch, dass Bürgermeister Willibald Meyer zum ersten Mal als Gastprediger eingeladen war. Über 150 evangelische und katholische Christen, die der Einladung zum ökumenischen Gottes­dienst in der Martin-Luther-Kirche gefolgt waren, erlebten eine theologisch interessante und poli­tisch aktuelle Predigt.

Zunächst stellte Goldenstedts Bürgermeister die geschichtliche und religiöse Bedeutung des Buß- und Bettages dar. Dabei machte er deutlich, dass dieser kirchliche Feiertag weniger private Verfehlungen in den Fokus stelle als vielmehr geschichtliche, politische und wirtschaftliche Missstände.

Anhand einer Textstelle aus dem 2. Timotheusbrief des Apostels Paulus wurde deut­lich, dass die Verbreitung der Botschaft Jesu Christi sowohl in der Anfangszeit des Christentums als auch heute in vielen Regionen der Welt eine „lebensgefährliche Angelegenheit“ sei. Paulus selbst, der zu jener Zeit im Gefängnis sitzt, macht Timotheus Mut mit den Worten „Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit.“ (2.Tim 1,17).

Gastprediger Willibald Meyer appellierte an die Zuhörer, aus dem Glauben Kraft zu schöpfen, sich für die Verbesserung der Welt einzusetzen. Der Buß- und Bettag solle für jeden ein Datum sein, an dem er sich verpflichtet, seine Ener­gie darauf zu richten, dass alle Menschen in Frieden und Freiheit leben können.

Wenn jeder seine Möglichkeiten nutze und die ihm von Gott gegebenen Talente einsetze, dann könnte die Schöpfung Gottes trotz vieler Umweltsünden noch gerettet werden. Dann bekämen auch die Men­schen wieder neuen Mut und neue Kraft, die sich gegenwärtig frustriert und abgehängt oder abgeschoben fühlen.

Wörtlich sagte Meyer: „Ich bin der festen Überzeugung, dass jeder die Möglichkeit hat, hier und heute die Welt ein we­nig besser zu machen. Wir alle können dazu beitragen, die Welt ein bisschen gerechter und le­benswerter zu machen. Mit dem Geist der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit werden wir es schaffen, die Welt zum Leuchten zu bringen.“

So endete die Predigt beziehungsreich mit dem Lied von Adel Tavil „Zuhause“ mit dem Refrain „Komm, wir bringen die Welt zum Leuchten“. Dabei die schalteten die Gottesdienstbesucher die beim Eingang der Kirche verteilten LED-Teelichter ein und nutzten die Zeit, über die Abschlussfrage des Bürgermeisters nachzudenken: „Was können wir tun, damit es in unserer Gemeinde noch heller wird?“.

Im Anschluss an den ökumenischen Gottesdienst, der gemeinsam von Pfarrerin Elke Koopmann und Pfarrer Martin Knipper gestaltet wurde, sorgte beim „Kirchen-Polit-Talk“ die Predigt des Bürgermeisters für interessanten Gesprächsstoff.

 

Dezember 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31
Montag, 17. Dezember 2018
10:00 - 11:00
Generationenübergreifendes Musikprojekt
Montag, 17. Dezember 2018
15:00 - 17:00
Fahrradwerkstatt beim IC Kalypso
Montag, 17. Dezember 2018
16:00 - 18:00
Bürger-Infostunde zur Ortskernsanierung Goldenstedt
Montag, 17. Dezember 2018
17:00 - 20:00
IC Kalypso: Unterhaltungsangebot für alle
Montag, 17. Dezember 2018
17:00 - 18:00
Ratssitzung
Samstag, 1. Dezember 2018
18:00 - 18:30
Lebendiger Adventskalender
Montag, 17. Dezember 2018
18:00 - 20:00
Sprechstunde für Geflüchtete im IC Kalypso
Montag, 17. Dezember 2018
18:00 - 20:00
Bollywoodtheater für Kinder und Erwachsene
Dienstag, 18. Dezember 2018
14:30 - 16:30
Offene Projektarbeit in der Villa Marischen
Samstag, 1. Dezember 2018
18:00 - 18:30
Lebendiger Adventskalender