2014_gg_header_01
2014_gg_header_02
2014_gg_header_03
2014_gg_header_04
Mehrgenerationenpark-Golden
NIZ
Regenbogen-Goldenstedt

 

 

 

  Rathaus Online

  Wahlschein Online

  kalender

Gemeinde Goldenstedt Adresse
info@goldenstedt.de
Öffnungszeiten

 

csm Breitband NEU ed505f474b
Projekt Erneuerung Belüftungsanlage

 

Logo Goldenstedt FINAL Wir begrüßen Sie herzlich auf der Internetseite der Gemeinde Goldenstedt! 

Auf den nachfolgenden Seiten stellen wir Ihnen die Gemeinde sowie den Rat und die Verwaltung vor. Sollten Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung. Sie werden Ihnen schnell und unbürokratisch weiterhelfen. 
Ihre Gemeinde Goldenstedt
 

Wilde Geest zu Fuß 2021 Online Kanäle
Eine Route führt auch durch das Goldenstedter Moor

Gemeinsam mit 13 Mitgliedsgemeinden – Bassum, Dötlingen, Ganderkesee, Goldenstedt, Großenkneten, Harpstedt, Hatten, Hude, Syke, Twistringen, Visbek, Wardenburg und Wildeshausen –  erarbeitete die Geschäftsstelle des Zweckverbands Naturpark Wildeshauser Geest ein neues Angebot für Wanderfreunde im Naturpark.

Entstanden ist die Broschüre „Naturpark Wildeshauser Geest – 20 Wandertipps“, in der jede Wanderung mit Fotos, Karte und Text sowie der Streckenlänge beschrieben ist. Die Touren sind auch online unter www.wildegeest.de abrufbar. Die Broschüre ist kostenlos in den Rathäusern der teilnehmenden Kommunen erhältlich.

Einer der Rundwanderwege - "Moor erleben" - führt auch durch das Goldenstedter Moor bzw. um das „Haus im Moor“ herum.

Zur Eröffnung der 20 Wanderwege veranstaltet der Zweckverband Naturpark Wildeshauser Geest einen Fotowettbewerb. Schicken Sie einfach die schönsten Fotos von unterwegs bis zum 10.10.2021 an den Zweckverband Wildeshauser Geest (E-Mail: info@wildegeest.de). Die interessantesten Motive werden von einer Jury prämiert.

Alle Haushalte, die privat gefördertes Wasser in den gemeindlichen Schmutzwasserkanal einleiten und diese Wassermengen durch einen Wasserzähler nachweisen müssen, werden aufgefordert, den Zähler am 01.10.2021 abzulesen und den Zählerstand schrifltich anhand der Erklärung, die hier zum Download bereit steht, bei der Gemeinde Goldenstedt mitzuteilen.

Sie haben auch die Möglichkeit, den Zählerstand online mitzuteilen: https://www.kommune365.de/gemeinde-goldenstedt/dienstleistung/gartenwasserzaehlerstand?busCommuneId=

Die Erklärung kann ebenfalls von den Haushalten verwendet werden, die ihre ermittelten Mengen für die Gartenbewässerung nachweisen möchten.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Herrn Kohls, Tel.: 04444/2009-41, E-Mail: kohls@goldenstedt.de .

 

Absage Queen      Feel Collins Absage

Der Kulturkreis “KULTURerLEBEN” teilt mit, dass die Veranstaltungen „God save the Queen – Die Queen-Revival-Show” am 08.10.2021 und “Feel Collins - The music of Phil Collins & Genesis live” am 20.11.2021 leider abgesagt werden müssen.

Die bereits erworbenen Karten können im Rathaus, Gemeindekasse, 1. OG, Zimmer 26, zu den Öffnungszeiten zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird erstattet.

 

Logo Ferienbetreuung
Die Gemeinde Goldenstedt plant, auch in den Herbstferien 2021 für die Grundschüler/-innen der Don-Bosco-Schule, der Huntetalschule und der St. Heinrich-Schule eine Ferienbetreuung anzubieten. Die Betreuung erfolgt natürlich unter Einhaltung der geltenden Corona-Hygiene- und Abstandsregeln.

Die Betreuung in der Ferienzeit ist an den Werktagen vom 18.10. – 29.10.2021 geplant.

Der Elternanteil der Kosten beträgt 6,00 € pro Tag für die Zeit von 8.00 – 12.00 Uhr. Darüber hinaus kann eine verlängerte Zeit von 7.00 – 8.00 Uhr und von 12.00 – 13.00 Uhr in Anspruch genommen werden. Der Kostenbeitrag hierfür beträgt 1,00 € je angefangene halbe Stunde. Für das 2. Kind wird der halbe Kostenbeitrag erhoben. Für das 3. und jedes weitere Kind ist die Teilnahme kostenlos. Der Kostenbeitrag kann nicht per Rechnung gezahlt werden und ist direkt bei den Betreuungspersonen bar zu entrichten.

Die Anmeldung Ihres Kindes ist verpflichtend; d.h., die Gebühren sind für die angemeldeten Betreuungstage und -zeiten in jedem Fall zu entrichten.

Die Ferienbetreuung richtet sich an alle Kinder im Grundschulalter, da sie inklusiv ausgerichtet ist. Somit sind auch Kinder mit den Förderschwerpunkten GE und KME herzlich willkommen. Hier bitten wir um vorherige Rückmeldung.

Die Anmeldung zur Ferienbetreuung erfolgt im Online-Verfahren. Dazu finden Sie hier auf der Homepage auf der linken Seite des Startbildschirms das Portal „Rathaus online“. Wählen Sie unter der Rubrik "Familie & Kind/Ferienangebote" das Formular „Ferienbetreuung-Anmeldung“. Füllen Sie das Formular bis spätestens 01.10.2021 online aus oder laden Sie es herunter und senden es per E-Mail an looschen@goldenstedt oder auf dem Postweg zu.

Die Entwicklung der Corona-Pandemie wird selbstverständlich weiter beobachtet und die Ferienbetreuung entsprechend der gesetzlichen Vorgaben organisiert. Weitere Informationen zur Organisation erfolgen nach der Anmeldung in einem Bestätigungsschreiben.

Malteser Logo
Die Ortsgruppe der Malteser Lutten/Goldenstedt öffnet die Kleiderkammer ab dem 14.09.2021 wieder in den neuen Räumlichkeiten im Mehrgenerationenhaus, Brunkhorststraße 16d in Goldenstedt.

An jedem zweiten Dienstag im Monat kann dort in der Zeit von 14.30 – 17.00 Uhr gut erhaltene Kleidung zu sozialen Preisen erworben werden.

Die Annahme von Kleiderspenden erfolgt an jedem 1. Dienstag im Monat in der Zeit von 16.00 – 18.00 Uhr. Bitte achten Sie darauf, dass es sich um gut erhaltene Textilien handelt, die sich zur Weitergabe als Secondhandkleidung eignen.

Für Rückfragen stehen Elisabeth Surmann (Tel.: 04441/5622) oder die Mehrgenerationenbeauftragte Waltraud Varelmann (Tel.: 04444/204300) zur Verfügung.

Hein Schillmöller 90. Geburtstag HP
Ehemaliger Schulleiter der St. Heinrich-Schule Ellenstedt feiert seinen 90. Geburtstag

Am 08. September 2021 feiert Hein Schillmöller, der pensionierte Schulleiter der St. Heinrich-Schule Ellenstedt, seinen 90. Geburtstag. 22 Jahre lang – von 1975 bis 1997 – hat er die Geschicke und die Geschichte der Ellenstedter Grundschule als Schulleiter geprägt.

Als in den 80er-Jahren die Existenz der St. Heinrich-Schule wegen des „Großen Sterbens der kleinen Schulen“ auf „Messers Schneide“ stand, hat das Ellenstedter Urgestein alle Hebel in Bewegung gesetzt, um die Schule zu erhalten. Er konnte sowohl die Gemeinde Goldenstedt als auch die Schulbehörde erfolgreich davon überzeugen, dass die St. Heinrich-Schule auch im Interesse des Ortes Ellenstedt erhalten bleibt. Da Hein Schillmöller die plattdeutsche Sprache bis heute sehr am Herzen liegt, gründete er zu damaliger Zeit die erste Plattdeutsch-AG an der St. Heinrich-Schule.

Aber auch außerschulisch hat er tiefe Spuren in der Gemeinde Goldenstedt hinterlassen. Vom 01.11.1976 bis zum 31.10.1981 war er Mitglied des Gemeinderates Goldenstedt. Außerdem leitete er mehrere Jahrzehnte den Kirchenchor „St. Cäcilia Ellenstedt“. Als letztes noch lebendes Gründungsmitglied der Schützenbruderschaft St. Heinrich Ellenstedt war er über zwei Jahrzehnte Festredner der Königsproklamation auf dem Ellenstedter Schützenfest. Auch die Organisation und Leitung von Wallfahrten nach Rom, Lourdes, Fatima, Tschenstochau, Mariazell und Berg der Kreuze (Litauen) bereiteten dem Jubilar stets große Freude.

Neben seiner Ehefrau Rosemarie, vier Kindern und Schwiegerkindern sowie sieben Enkelkindern gratulieren auch Rat und Verwaltung der Gemeinde Goldenstedt dem Geburtstagskind sehr herzlich zu seinem 90. Geburtstag.

 


Screenshot 20210905 214742 Gallery
Am vergangenen Wochenende hat sich der Schützenverein Lutten erneut mit einer Gruppe von Freiwilligen auf den Weg ins Ahrtal gemacht, um Hilfsgüter in das von der Hochwasserkatastrophe stark betroffene Gebiet zu bringen. Zwei mit Spielgeräten, Spielzeug und dem kompletten Inventar für einen Gruppenraum voll beladene Kleintransporter konnte man den Verantwortlichen vor Ort übergeben. Die Lutter Schützen danken allen Spendern sowie den Firmen Lüers und Meyer Tischfabrik aus Lutten für die Bereitstellung der Fahrzeuge.

Die einhellige Meinung der Helfer war, dass noch viel Hilfe im Ahrtal nötig ist und dass deshalb noch weitere Transporte folgen sollen. Wer also noch Geld spenden möchte, kann sich gerne beim Schützenverein Lutten melden. Jeder Cent kommt garantiert bei den betroffenen Menschen im Ahrtal an, versprechen die Organisatoren.

Logo Goldenstedt FINAL
Am Sonntag, den 26.09.2021 wird es in der Gemeinde Goldenstedt im Rahmen des „Goldrausches“ einen verkaufsoffenen Sonntag geben.

An diesem Sonntag ist die Öffnung der Geschäfte in der Zeit von 13:00 – 18:00 Uhr erlaubt.

Wählen gehen Kommunalwahl 2021
Machen Sie von Ihrem Wahlrecht Gebrauch! Entscheiden Sie mit!

Am kommenden Sonntag, 12.09.2021, finden in Niedersachsen die Kommunalwahlen statt. In der Gemeinde Goldenstedt werden an diesem Tag der neue Gemeinderat, der Landrat und der Kreistag gewählt. Eine Stadt bzw. Gemeinde (Kommune) ist die kleinste verwaltungstechnische Einheit in Deutschland, das heißt, dass eine Kommune über viele Dinge, die vor Ort von Belang sind, entscheiden kann. Deshalb ist kaum eine Wahl so wichtig für Ihren Alltag wie die Kommunalwahl!

Was wird bei der Kommunalwahl in Niedersachsen gewählt?

In diesem Video des Nds. Städte- und Gemeindebundes erfährt man, was bei der Kommunalwahl gewählt wird und welche Organe und Aufgaben eine Kommune hat: Video zur Kommunalwahl

Wer darf wählen?

Wahlberechtigt sind bei einer Kommunalwahl Deutsche oder Staatsangehörige eines anderen Mitgliedstaates der Europäischen Union, wenn sie am Wahltag 16 Jahre alt sind und

- seit mindestens drei Monaten im jeweiligen Wahlgebiet, in dem sie wählen wollen, ihren Wohnsitz haben,
- nicht aufgrund einer Gerichtsentscheidung vom Wahlrecht ausgeschlossen sind sowie
- in ein Wählerverzeichnis eingetragen sind oder einen Wahlschein haben.

Warum sollte man wählen?

  • Weil es mein Recht und Privileg ist! Das Recht mitzubestimmen wird durch die Demokratie ermöglicht und ist etwas, das bei Weitem nicht in jedem Land möglich ist. Sie haben also mit Ihrem Wahlrecht ein Privileg, das Sie nicht achtlos vergeuden sollten.

  • Weil jede Stimme zählt! Oft geht eine Wahl sehr eng aus. Da kommt es dann auf jede einzelne Stimme an.

  • Weil andere entscheiden, wenn ich nicht wähle! Werden Stimmen nicht abgegeben, gehen sie verloren. Gehe ich also nicht wählen, werden andere entscheiden, wer mich vertritt.

  • Weil Wählen heißt, Verantwortung zu übernehmen! Die Politik entscheidet heute über viele Themen von morgen, die junge Menschen in Zukunft betreffen werden. Nichtwähler/-innen verzichten darauf, Verantwortung für die Zukunft zu übernehmen und sie aktiv mitzugestalten.

  • Weil ich mit meiner Wahl entscheide, wer Mitglied z.B. im Gemeinderat oder im Kreistag wird! Es geht um die Menschen, die meinen Lebensort repräsentieren und meine Interessen vor Ort vertreten.

Sie haben keine Wahlbenachrichtigungskarte bekommen bzw. sie verloren?

Bürgerinnen und Bürger, die wahlberechtigt sind, aber keine Wahlbenachrichtigungskarte erhalten bzw. sie verloren haben, können am Wahltag mit ihrem Personalausweis in ihr zuständiges Wahllokal gehen und dort wählen.


Ansprechpartner im Rathaus sind Frau Kim Klostermann (Tel.: 04444/2009-35) und Herr Steffen Boning (Tel.: 04444/2009-24).

 

Vorstand GuT 2021Der neue Vorstand des Gäste- und Touristikvereins Goldenstedt (v.l.n.r.): Dirk Klostermann, Heribert Kolhoff, Rita Böckmann, Ludger Wübbeler, Vorsitzender Willibald Meyer, Hubert Wilkens, Annette Kraimer, Bernd Uhlhorn und Dirk Witte. Foto: GuT Goldenstedt
Vorstand einstimmig wiedergewählt - Lob für JoBa Beach-Club

Turnusgemäß fanden am Montag (30.08.2021) die Vorstandswahlen des Gäste- und Touristikvereins Goldenstedt (GuT) statt. GuT-Vorsitzender Willibald Meyer konnte zur Mitgliederversammlung auch Bürgermeister Alfred Kuhlmann begrüßen.

In seinem Bericht schilderte Meyer die Folgen der Corona-Pandemie für den GuT, der seit fast 20 Jahren für die Gemeinde Goldenstedt den Erholungspark Hartensbergsee betreibt. Sowohl beim Campingplatz als auch beim Erholungspark habe die Corona-Pandemie für große finanzielle Einbußen gesorgt. Positiv zu erwähnen sei jedoch, dass trotz der Corona-Krise die Errichtung und Eröffnung des  JoBa Beach-Clubs realisiert werden konnte. Initiator Jonny Barber habe wegen der coronabedingten Schließung zahlreicher Volksfeste neue Projekte gesucht. Dabei sei er auf den Hartensbergsee gestoßen. Auch Bürgermeister Alfred Kuhlmann fand anerkennende Worte für den Beach-Club, der in kürzester Zeit zu einer attraktiven touristischen Einrichtung geworden sei.

Die anschließenden Vorstandswahlen wurden von Bürgermeister Alfred Kuhlmann geleitet. Zum GuT-Vorsitzenden wurde Willibald Meyer einstimmig wiedergewählt. Auch sein Stellvertreter, Heribert Kolhoff, wurde in seinem Amt einstimmig bestätigt. Ludger Wübbeler als Schatzmeister, Rita Böckmann als Schriftführerin und Annette Kraimer als Pressewartin wurden ebenfalls einstimmig in ihre Ämter wiedergewählt. Gleiches gilt für die Beisitzer Dirk Klostermann, Bernd Uhlhorn, Hubert Wilkens und Dirk Witte. Nach den Vorstandswahlen erfolgten die Berichte zu den Haushalten 2019 und 2020.

Der alte und neue Vorsitzende dankte allen Vorstandsmitgliedern für ihren Einsatz, gratulierte ihnen zur Wiederwahl und hofft auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit auch in der Zukunft zum Wohle der Gemeinde Goldenstedt und ihren Gästen.

Juli 2021 Gebert FischerFreuten sich über die Ehrung mit der „Guten Tat des Monats“ (v.l.n.r.): Bürgermeister Alfred Kuhlmann, Gerd Kramer, Carsten Homann und Daniela Thias. Foto: Gebert-Fischer
Vorbildliches ehrenamtliches Engagement für „Tafel Lohne“

Immer häufige müssen soziale oder caritative Einkaufsläden wegen der zu großen Konkurrenz durch die Supermärkte und wegen fehlenden Nachwuchses an Mitarbeitenden schließen. Im Landkreis Vechta ist das zum Glück noch anders. Hier ist die „Tafel Lohne“ als soziale Einrichtung mit ihren Außenstellen in Damme und Visbek nach wie vor äußerst aktiv. An den drei Standorten helfen inzwischen ca. 150 Frauen und Männer mit, um wertvolle Lebensmittel vor der Vernichtung zu bewahren und Menschen mit geringem Einkommen zu unterstützen.

Zwei dieser freiwilligen Helfer, Gerd Kramer und Carsten Homann, konnte Bürgermeister Alfred Kuhlmann im Rathaus begrüßen und in einer kleinen Feierstunde mit der „Guten Tat des Monats Juli“ auszeichnen. Vorgeschlagen wurden die Geehrten von Frau Lore Ehrenreich aus Vechta, die leider nicht an der Feier teilnehmen konnte. Sie kennt die Vorgeschlagenen nicht persönlich, hat aber über deren Engagement im Gemeindebrief der Ev.-luth. Kirchengemeinde Vechta gelesen und sie dann für eine Auszeichnung mit der „Guten Tat“ empfohlen.

Gerd Kramer und Carsten Homann werden für ihr vorbildliches ehrenamtliches Engagement bei der „Tafel Lohne“ ausgezeichnet, weil sie sich seit etwa drei Jahren im monatlichen Wechsel immer dienstags auf den Weg zur „Tafel Lohne“ machen, um dort die Kisten mit den Lebensmitteln zu beladen und dann in Vechta an die Menschen zu verteilen, die selbst nicht in der Lage sind, eigenständig zur Tafel nach Lohne zu fahren. Der Fahrdienst und die Verteilung erfolgen in enger Absprache mit der Diakonie Vechta. Von der Diakonie sind die beiden Geehrten auch nach ihrer Pensionierung aus dem Schuldienst auf die ehrenamtliche Mitarbeit bei der „Tafel Lohne“ angesprochen worden und haben sofort zugesagt. „Wir finden, dass ehrenamtliches Engagement immer den schwächsten Gliedern unserer Gesellschaft zugutekommen sollte“, erklären sie übereinstimmend.

In seiner Laudatio hob der Bürgermeister hervor: „Sie beide haben die Notleidenden in Vechta im Blick. Sie wissen um deren Probleme und Sorgen. Und die von Ihnen mit Lebensmitteln belieferten Menschen sind dankbar, froh und glücklich für die regelmäßige Unterstützung, die sie von Ihnen erhalten.“

Aus den Händen von Bürgermeister Alfred Kuhlmann und der zuständigen Mitarbeiterin, Daniela Thias, erhielten Gerd Kramer und Carsten Homann die Urkunden, ein Preisgeld in Höhe von 100 Euro sowie einen Goldenstedter Becher.

NDS Postgrafik Motive HerbstNovember FBInsta 1200x1200 Nachbarschaftshilfe 150x150
Übersicht über alle bislang bekannten abgesagten bzw. verschobenen Veranstaltungen in der Gemeinde Goldenstedt

  • Schützenfest Lutten vom 18.-20.09.2021
  • KULTURerLEBEN: „God save the Queen – Die Queen-Revival-Show” am 08.10.2021
  • KULTURerLEBEN: “Feel Collins - The music of Phil Collins & Genesis live” am 20.11.2021

Falls Sie Ihre Veranstaltung abgesagt oder verschoben haben und dieses hier veröffentlichen möchten, bitte Info an looschen@goldenstedt.de .

Einkaufshilfen in der Gemeinde Goldenstedt

Jugendparlament und Messdiener St. Gorgonius

Tel.: 04444/2009-0 (Gemeinde Goldenstedt)
Email: einkaufshelden.goldenstedt@web.de

Schützenverein Lutten

Tel.: 04444/2009-0 (Gemeinde Goldenstedt)

Malteser Lutten/Goldenstedt

Mobiler Einkaufswagen, 14-tägig donnerstags
Ansprechpartner: Elisabeth Surmann (Tel.: 04441/5622), Petra Schaumlöffel (Tel.: 04444/1605)


Niedersächsische Corona-Verordnung vom 24.08.2021

Die Verordnung steht hier zum Download bereit. Eine Übersichtsgrafik steht hier zum Download bereit.


Aktuelle Informationen des Landkreises Vechta zum Coronavirus / Allgemeinverfügungen

https://www.landkreis-vechta.de/soziales-und-gesundheit/corona-im-landkreis-vechta.html

Bürgertelefon des Landkreises Vechta

Für dringende Fragen hat der Landkreis Vechta unter Tel.: 04441/898-3333 ein Bürgertelefon eingerichtet. Sollte das Bürgertelefon des Landkreises Vechta nicht erreichbar sein, sind alle wichtigen Infos auch über die bundesweite Rufnummer des kassenärztlichen Bereitschaftsdienstes unter 116 117 abrufbar.


Deutsche und internationale Risikogebiete laut Robert-Koch-Institut
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html


Aktuelle mehrsprachige Informationen zum Coronavirus:

                               Die Teilnehmer der Aktion stellten sich zum Gruppenfoto auf. Foto: Frilling

Teilnehmer haben Spannung und Faszination auf ihrer Wanderung durch die Natur hautnah erlebt

Zahlreiche Kinder aus der Gemeinde Goldenstedt waren bei der Sommerprogramm-Aktion „WWW - Wald, Wasser, Wunder am Mühlenbach“ Mitte August unter der Leitung von Anne Frilling dabei. Auch einige Eltern nahmen das Angebot an und begleiteten ihre Kinder durch den Waldkindergarten, entlang des Mühlenbaches und des Tanger Teiches bis zum Mehrgenerationenpark. Mit allen Sinnen entdeckten sie gemeinsam die Vielfalt und die Entstehung der vielfältigen und spannenden Natur. Geführt wurden die zwei Gruppen mit jeweils 25 Personen von Heino Muhle, Heinz Niemann und Anne Frilling.

Auch Tierpräparate wie der Hirschkäfer, die Teichmuschel sowie Fuchs und Marder wurden mit großer Faszination erforscht. Zum Abschluss der Erkundungstour gab es dann noch ein leckeres Frühstück im Mehrgenerationspark. Die strahlenden Gesichter der Kinder sagten alles über den großen Erfolg der Veranstaltung aus.

„Seid gespannt auf das nächste Jahr, wir haben neue Ideen gesammelt und freuen uns dann wieder auf euch“, versprechen die Organisatoren.

Kuhle KjpegReger Gedankenaustausch im Rathaus Goldenstedt mit dem Bundestagsabgeordneten Konstantin Kuhle (1. Reihe rechts).
War vor Monatsfrist der agrarpolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, Dr. Gero Hocker zu Gast bei den Goldenstedter Liberalen, so besuchte am Donnerstag, den 19. August ein weiterer Bundestagsabgeordneter der FDP die Gemeinde Goldenstedt. Konstantin Kuhle ist innenpolitischer Sprecher der FDP-Fraktion im Bundestag und Generalsekretär in Niedersachsen.

Der FDP-Kandidat Torsten Drechsler hatte den Kontakt zu dem Politiker hergestellt und ermöglicht, dass es im Goldenstedter Rathaus zu einem vielseitigen Gedankenaustausch kommen konnte.

Bürgermeister Alfred Kuhlmann begrüßte neben dem Politiker aus Berlin die Mitglieder der FDP-Ortsgruppe Goldenstedt Marion Dasy, Heinz Niemann, Hans Engelmann, Claudia Kossen und Torsten Drechsler, eine Referentengruppe der Gerhard Herbers GmbH sowie die Klima- und Naturschutzbeauftragte der Gemeinde Goldenstedt, Maria Buschenhenke.

Bürgermeister Alfred Kuhlmann beantwortete Fragen von Herrn Kuhle zu den Auswirkungen der Corona-Krise auf die örtliche Wirtschaft und auf die Situation von Familien in der Gemeinde.

Große Einigkeit bestand darüber, dass es dringend zu Bürokratieabbau auf der kommunalen Ebene sowie auch für Unternehmen kommen müsse.

Angesprochen auf die aktuelle Bundespolitik meinte Kuhle: “Flut, Corona, Afghanistan: Die Tagesordnung für die Bundestags-Sondersitzung kommende Woche zeigt, wie krisenbehaftet Politik aktuell ist. Bleibt zu hoffen, dass uns allen Zeit zum Reflektieren bleibt – und Energie für die großen strukturellen Reformen, die unser Land braucht!“

Im Anschluss daran ging es um die Thematik „Effizientere Nutzung von Energie“. Der Geschäftsführer einer Firma für Sanierung von Straßenbelägen ( Gerhard Herbers GmbH, Spelle ) berichtete, dass es ein neues Verfahren gäbe, „übrig gebliebene“ Energie von Produktionsabläufen besser zu nutzen als bisher. Der an der Entwicklung beteiligte Ingenieur Herr Helmbold erläuterte, dass es mittels kleiner „Kraftwerke“ möglich sei, abgehende Wärme beispielsweise in Strom umzuwandeln und dieser Strom dann direkt vor Ort für die weitere Produktion genutzt werden könne. So ergäben sich Kosten- und CO2-Einsparungen.

Die stellvertretende Ortsvorsitzende der FDP- Goldenstedt, Marion Dasy,  bedankte sich bei allen Beteiligten für die interessanten Gespräche.

Kommunal RunBike Plakat


Lauf- und Rad-Aktion als Zeichen für Demokratie

Am Sonntag, den 29.08.2021 findet der Kommu­nal-Run&Bike statt- ein Staffellauf durch alle zehn Kommunen im Landkreis Vechta. Ziel ist es, den Staffelstab  von den Ratskandidaten und -kandidatinnen von Rathaus zu Rathaus zu tragen. Der Start erfolgt um 9.30 Uhr in Neuenkirchen, der Zieleinlauf für die ca. 86 Kilo­meter lange Strecke ist für 18.00 Uhr am Rathaus Visbek eingeplant. In Goldenstedt werden die TeilnehmerInnen um ca. 17.12 Uhr beim Rathaus erwartet.

Ausrichter ist der CDU-Kreisverband Vechta, es handelt sich aber nicht um eine Partei- oder Wahlkampfveranstaltung, sondern um ein Sportler-gegen-Hunger (SgH) - Event und ist somit losgelöst von Parteizugehörigkeiten. Parteiwerbung ist während der Veranstaltung verboten. „Wir wollen gerne alle Demokraten auf eine Laufstrecke bringen und dabei zwei Wochen vor der Kommunalwahl ein Zeichen für die Demokratie setzen“, erklären die Organisatoren.

Vor allen Rathäusern wird es eine halbe Stunde vor und nach der Ankunft einen Verpflegungsstand geben – und eine Medaille für alle, die mitgelaufen oder mitgeradelt sind. Die Organisatoren laden dazu ein, eine freiwillig gewählte Startgebühr für SgH zu zahlen. Über die gesamte Tour wird in den zwei Begleitfahrzeugen auch eine Spendenbox mitfahren. Zudem wird es einen Paypal-Link geben.

„Wir würden uns riesig freuen, wenn es ein gemeinsames Event wird, wo alle Demokraten zeigen, dass sie in dieselbe Richtung laufen“, so die Ausrichter.

 

Schlochter Baeke Logo NEU weiss 388x300
Am Mittwoch, den 08.09.2021 möchten die Wissenschaftler der trafo:agrar zwischen 14.00 Uhr und 16.30 Uhr an der Universität Vechta im Raum R002 einen weiteren Schlochter-Bäke-Workshop für die Anrainer*innen und Landwirt*innen anbieten, um sich noch einmal persönlich auszutauschen. Dabei werden zunächst eine kurze Zusammenfassung der Ergebnisse der Feldlabor-Tage präsentiert, der Stand der Dinge zu den Renaturierungsmaßnahmen vorgestellt, ein gemeinsamer Ausblick für weitere Maßnahmen an der Schlochter Bäke gewagt und gleichzeitig die noch bestehenden Bedenken und Sorgen aufgegriffen.

Anmelden kann man sich bis spätestens zum 18.08.2021 unter: https://www.uni-vechta.de/koordinierungsstelle-transformationsforschung-agrar/veranstaltungen/anmeldung-fuer-veranstaltungen

Übrigens:

Alle interessierten Anrainer*innen und Landwirt*innen, die gerne einen tiefergehenden Einblick zu den begleitenden chemischen Wasseranalysen und in das Geolabor der Universität Vechta erhalten möchten oder sich für Bodenanalysen interessieren, sind recht herzlich eingeladen, sich unverbindlich per E-Mail oder Telefon zu melden (04441/15-254, beata.punte@trafo-agrar.de).

 

 

Logo Wahlschein online
Für die Kommunalwahl am Sonntag, 12. September 2021 können die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Goldenstedt ihre Briefwahlunterlagen jetzt auch ganz bequem von zu Hause aus beantragen – egal ob mit dem PC, Smartphone oder Tablet.

Erreichbar ist der Online-Wahlschein über diesen Link: https://www.wahlschein.de/IWS/start.do?mb=3460004 , über den Button "Wahlschein online" hier links auf der Startseite der Gemeindehomepage (www.goldenstedt.de) oder über den QR-Code auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung.

Eingegeben werden müssen nur die Daten, die für die Identifikation, Erreichbarkeit und den eigentlichen Antrag unbedingt notwendig sind. Die Eingabe einer abweichenden Versandanschrift ist möglich.

Für die Bundestagswahl am Sonntag, 26. September 2021 kann der Online-Wahlschein ab dem 23.08.2021 beantragt werden.

 

Logo Breitbandinitiative Vechta
Um im Landkreis Vechta eine möglichst lückenlose 4G/5G-Mobilfunkabdeckung zu erreichen, ermittelt die Breitbandinitiative erneut mit einer Online-Umfrage Gebiete ohne oder nur mit schlechtem Handyempfang im gesamten Kreisgebiet. Seit der letzten Umfrage 2018 sei nach Angaben der Mobilfunkunternehmen bereits viel in eine Verbesserung der Mobilfunkversorgung investiert worden, daher seien die Ergebnisse der Umfrage aus 2018 nicht mehr aktuell. Erfahrungen und Rückmeldungen zeigen jedoch, dass es derzeit noch eine Menge Mobilfunklöcher in den hiesigen Handynetzen gibt.

Landrat Herbert Winkel erklärt: „Am 31. März 2021 ist die neue Mobilfunkrichtlinie des Landes Niedersachsen in Kraft getreten. Diese ermöglicht uns erstmals mit bis zu 90 Prozent Förderung eigene Investitionen in die Netzinfrastruktur. Doch leider gelten wir mit den für diese Förderung maßgebliche Angaben aus dem Mobilfunkatlas Niedersachsen als versorgt. Daher rufen wir alle Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Vechta auf, Ihre Erfahrungen mit Funklöchern in der Mobilfunkumfrage zu teilen. Mit den Ergebnissen sollen den Mobilfunkanbietern neue Antennenstandorte und die Aufrüstung von Sendeanlagen vorgeschlagen werden.“ Ziel sei aber auch die Aufnahme der gemeldeten Funklöcher in den Mobilfunkatlas, um durch die Beantragung von Fördermitteln möglicherweise eigene Antennenstandorte zu errichten und die Mobilfunkabdeckung im Rahmen des kreisweiten Glasfaserausbaus wesentlich zu verbessern, so Winkel weiter.

Bis zum 15. September 2021 können alle Bürgerinnen und Bürger die Funklöcher im Kreisgebiet unter https://www.landkreis-vechta.de/wirtschaft-und-arbeit/breitband/mobilfunkumfrage.html melden. Die Breitbandinitiative bedankt sich schon jetzt für die Unterstützung. Weitere Informationen finden Sie unter www.breitband-vechta.de.

 

Bauerngarten1   Bauengarten5

Der Heimatverein Goldenstedt hatte im März 2021 im Rahmen der Umweltwoche damit begonnen, einen Bauerngarten am Heimathaus anzulegen. Warum ein Bauerngarten?

Die Ursprünge eines Bauerngartens liegen in Schul- oder Klostergärten. Sie dienten früher vor allem der Selbstversorgung. Da es damals keine Lebensmittel zu kaufen gab wie heute, galt es, auch auf knappen Raum ganzjährig einen Ertrag aus Nutzpflanzen zu erzielen und damit eine Gemeinschaft von Menschen zu ernähren. Daher bezeichnete man bis in das 20. Jahrhundert hinein grundsätzlich jede Fläche als Bauerngarten, auf denen Bauern neben den eigentlichen Feldfrüchten auch Kräuter, Obst und Gemüsepflanzen für ihren eigenen Bedarf anbauten. Mit der Zeit gesellte sich noch eine genauere ästhetische Vorstellung von der Anlage eines solchen Gartens dazu: So gehörten neben Obstbäumen, Gemüse und anderen essbaren Pflanzen später auch Zierblumen und Stauden fest zum Konzept eines Bauerngartens.

Um Kinder an diese Tradition heranzuführen, entschloss sich der Heimatverein, nach Pfingsten den Bereich des ursprünglichen Bauerngartens zu erweitern auf die Fläche hinter dem Heimathaus. Dort wurden – unter erschwerten Corona- Bedingungen - für die im Nachbargebäude untergebrachten Kinder der Kindertagesstätte „Martin Luther“ einige Pflanzbeete angelegt. Fünf große Traktorreifen bilden die Umrandung für Beete, in denen dann Salat, Erdbeeren und Gemüse gepflanzt wurden. Um die Pflege der Pflanzen kümmern sich die Mitglieder des Heimatvereins und die Kinder mit ihren Betreuern. Pflanzen zu begießen und ihr Wachstum zu beobachten, machte den Kindern große Freude.

Mittlerweile konnte auch schon einiges geerntet werden. Als zusätzliches Highlight konnte jedes Kind eine Sonnenblume aussäen und dann am Zaun des Spielplatzes einpflanzen. Vorstandsmitglied Dipl. Ing. Agrar. Judith Morthorst-Richter betreute die Aktion fachlich von Seiten des Heimatvereins. Ziel des Projektes war es, durch gemeinsames Gärtnern, Kindern auf spielerische Weise einen Bezug zur Natur und zu gesunder Ernährung zu vermitteln.

 

gute tat monat400
"Gerade in diesen Zeiten geht es mehr denn je um das Miteinander und die Pflege des Zusammenhalts", erklärt Bürgermeister und Vorsitzender des Goldenstedter Familienbündnisses Alfred Kuhlmann. Genau da setzt auch die landkreisweite Aktion "Die gute Tat des Monats" an, eine gemeinsame Initiative der Gemeinde Goldenstedt, des Goldenstedter Bündnisses für Familie und von OM Medien. Die Aktion steht unter der Schirmherrschaft von Landrat Herbert Winkel.

"Es gibt viele Lebensbereiche, in denen Menschen Gutes tun. Oft geschehen diese guten Taten im Verborgenen und ohne, dass darüber gesprochen wird", erläutert die zuständige Verwaltungsmitarbeiterin Daniela Thias den Grundgedanken der Aktion. Menschen helfen anderen Menschen - uneigennützig und ohne dafür entlohnt zu werden. "Wir suchen gute Taten aus dem gesamten Landkreis Vechta und möchten die Menschen auffordern, uns ihre Vorschläge zu schicken", ergänzt der Bürgermeister.

Mitmachen ist ganz einfach: Schicken Sie einfach den Namen des helfenden Menschen sowie eine möglichst ausführliche Beschreibung der "guten Tat" und der daran beteiligten Personen an die E-Mail-Adresse: thias@goldenstedt.de . Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wird der geehrten Person eine Urkunde, ein Geldpräsent sowie ein Goldenstedter Becher überreicht.

Zum Jahresende wird aus den zwölf monatlich Geehrten die "Gute Tat des Jahres" gekürt. Jede Einsendung nimmt dabei an einer Verlosung teil, bei der schöne Preise zu gewinnen sind.

.

                               Verabschiedung und Begrüßung zugleich: (v.l.n.r.) Allgem. Vertreter und Bauamtsleiter Michael Wübbelmann, die neue Unternehmenssprecherin der ExxonMobil Ferah Çakmak, der scheidende Unternehmenssprecher Hans-Hermann Nack und Bürgermeister Alfred Kuhlmann.
„Dankeschön für die fruchtbare Zusammenarbeit, Dankeschön aber auch für die finanzielle Unterstützung mehrerer Projekte in der Gemeinde in der Vergangenheit.“ Mit diesen Worten begrüßten Goldenstedts Bürgermeister Alfred Kuhlmann und Wirtschaftsförderer sowie allgemeiner Vertreter Michael Wübbelmann kürzlich (21. Juli) den Unternehmenssprecher des US-Konzerns ExxonMobil Hans-Hermann Nack. Der 61-Jährige war letztmalig in beruflicher Eigenschaft im Goldenstedter Rathaus, da er mit Beginn des nächsten Monats in den Ruhestand geht.

Nahezu 15 Jahre war der Unternehmenssprecher erster Ansprechpartner für ExxonMobil-Belange in der Region. Für ihn sei es eine spannende Zeit gewesen. „Die zupackende Art der Menschen und Betriebe speziell im Oldenburger Münsterland hat mir besonders gefallen“, so Nack.  Der wirtschaftliche Erfolg der Unternehmen komme nicht von ungefähr. Die Gemeinschaftsarbeit mit den Betrieben und Kommunen werde er sicherlich vermissen. In nächster Zeit plant Hans-Hermann Nack, sich sozial und caritativ zu engagieren.

Begleitet wurde der Unternehmenssprecher von seiner Nachfolgerin Ferah Çakmak. „Für mich ist das eine ausgezeichnete Möglichkeit, den Nordwesten Niedersachsens besser kennenzulernen“, so die neue Unternehmenssprecherin. Sie freue sich auf die Begegnung mit vielen Menschen, aber auch mit den Firmen und kommunalen Einrichtungen vor Ort. Als Abschieds- und Begrüßungspräsent erhielten die beiden ExxonMobil-Vertreter einen farbenprächtigen Goldenstedt-Becher.

                               Thomas Ellert und Klaus Bohmann bitten um Unterstützung der Spielzeugsammelaktion für die Kinder in den überfluteten Regionen in Deutschland. Foto: C. Meyer, OV
Der Schützenverein Lutten ruft zu einer Spielzeugsammelaktion für die Kinder in den überfluteten Gebieten in Deutschland auf. Die Initiatoren Klaus Bohmann und Thomas Ellert haben Kontakt zum Landkreis Ahrweiler aufgenommen und Hilfe angeboten. Da die Lagerung von Sachspenden die betroffenenen Regionen vor Probleme stellt, werden die Spielsachen vorübergehend in Lutten gelagert, bevor sie in ein paar Wochen an Ort und Stelle an die Betroffenen der Hochwasserkatastrophe übergeben werden können.

Die Lutter Schützen bitten alle Bürgerinnen und Bürger um Unterstützung der Aktion und darum, gut erhaltenes Kinderspielzeug jeglicher Art (außer gebrauchten Plüschtieren) zu spenden. Das Spielzeug kann noch an folgenden Terminen beim Schützenheim (neben der Sporthallte in Lutten, Jahnstraße) abgegeben werden:

Freitag, den 30.07.21 und 06.08.21 jeweils von 16:30 - 18:30 Uhr und am

Samstag, den 31.07.21 und 07.08.21 jeweils von 10.00 – 12.00 Uhr.

 Schaukel Spielplatz NIZ
„Endlich“, so war es vielstimmig zu hören, „können wir wieder gemeinschaftlich frühstücken und ein wenig plaudern.

“ Am vergangenen Sonntag (18. Juli) hatte das „Goldenstedter Bündnis für Familie“ zu einem Familienfrühstück beim „Haus im Moor“ eingeladen. Familienbündnis-Vorsitzender und Bürgermeister Alfred Kuhlmann konnte hierzu rund 70 Gäste begrüßen. Er machte deutlich, dass die Deutschen in der Corona-Zeit das Wandern und Radfahren wiederentdeckt hätten. „Heute verbinden wir beides – zunächst genießen wir das Frühstück und danach nutzen wir die Rundwege im Moor“, so der Vorsitzende. Besonders für die Kinder boten sich zahlreiche Spielmöglichkeiten auf dem Spielplatz beim Naturschutz- und Informationszentrum (NIZ).


Gleichzeitig wurde Werbung für das geplante „Brückenfest“ mit verkaufsoffenem Sonntag am nächsten Sonntag (25. Juli) in Goldenstedt gemacht. Gerade für Familien würden an diesem Tag attraktive Angebote vorgehalten. „Eine Teilnahme fördert auch den Zusammenhalt in der Gemeinde“, so Alfred Kuhlmann und lud alle Gäste zum nächsten Sommer-Event ein.

Fotos: Bündnis für Familie
(Die Einverständniserklärungen der Eltern zur Veröffentlichung der Fotos wurden eingeholt)

 

 

 

 

Frühstück Haus im Moor